VG-Wort Pixel

Fischfondue

Fischfondue
Foto: stockcreations / Shutterstock
Fischfondue ist an Weihnachten oder Silvester eine leckere Abwechslung zu den Klassikern wie Fleisch- und Käsefondue. Wir zeigen, wie es geht!
Geprüft durch Brigitte Küche
Fertig in 20 Minuten

Schwierigkeit

einfach

Dieses Rezept ist Fettarm

Zutaten

Für
4
Portionen
500

Gramm Gramm Fischfilets (s. Warenkunde)

500

Gramm Gramm Meeresfrüchte (z.B. Garnelen oder Jakobsmuscheln)

400

Gramm Gramm Gemüse (z.B. Pilze, Paprika, Möhren, Gewürzgurken, Zuckerschoten)

1

Liter Liter Fischfond (s. Tipp)

300

Milliliter Milliliter Weißwein (trocken)

Zur Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Den Fisch und die Meeresfrüchte gründlich waschen und in mundgerechte Stücke schneiden.
  2. Das Gemüse waschen, ggf. schälen und ebenfalls in kleine Stücke schneiden.
  3. Den Fischfond zusammen mit dem Wein in einen Topf gießen und auf dem Herd erhitzen. Anschließend in den Fonduetopf schütten und auf das Rechaud vom Fondue stellen.
  4. Den Fisch und das Gemüse in Schälchen füllen und rund um das Fischfondue auf dem Tisch verteilen. Jetzt könnt ihr nach Belieben eure Fonduegabeln bestücken und in dem heißen Fischfondue garen. Am besten eignen sich dafür kleine Drahtsiebe, in die ihr den Fisch legt, damit die Stücke nicht auseinanderfallen.
Tipp Wir erklären, wie ihr Fischfond selber machen könnt.
Zum Fischfondue passen Brot und Fondue-Saucen wie Mayonnaise oder Aioli.
Warenkunde Für das Fischfondue eignet sich am besten Fisch mit festem Fleisch, wie zum Beispiel Lachs, Steinbeißer, Scholle, Thunfisch, Forelle oder Seeteufel.

Bei uns findet ihr weitere Ideen und Rezepte für Fondue, wie Fleischfondue, Käsefondue sowie vegetarisches Fondue und veganes Fondue