VG-Wort Pixel

Fladenbrote mit Koriander

Fladenbrote mit Koriander selber machen
Foto: Thomas Neckermann
Fladenbrote mit Koriander könnt ihr ganz einfach zu Hause selber machen. Orientalische Gewürze geben ihnen eine angenehme Schärfe, wie sie für Indien typisch ist.
Geprüft durch Brigitte Küche
Fertig in 1 Stunde

Schwierigkeit

einfach

Dieses Rezept ist Kalorienarm, Fettarm, Low Carb, ohne Alkohol, Vegetarisch

Pro Portion

Energie: 65 kcal, Kohlenhydrate: 10 g, Eiweiß: 2 g, Fett: 2 g

Zutaten

Für
18
Stück

Zwiebel

Bund Bund Koriander

grüne Chili (klein)

Gramm Gramm Vollkornweizenmehl

EL EL Öl

Salz

Mehl (zum Ausrollen)

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

  1. Zwiebel abziehen und in sehr kleine Würfel schneiden. Koriander abspülen, trocken schütteln und die Blättchen hacken. Chilischote längs halbieren, entkernen und fein hacken (mit Küchenhandschuhen arbeiten). Mehl, 220 ml Wasser und Öl zuerst mit den Knethaken des Handrührers, dann mit den Händen zu einem glatten Teig verkneten. Zwiebelwürfel, gehackten Koriander, gehackte Chili und Salz unterkneten. Teig mit einem Küchentuch abgedeckt etwa 30 Minuten bei Zimmertemperatur ruhen lassen. Den Teig in 18 Portionen teilen und jede auf wenig Mehl zu einem dünnen Fladen ausrollen (Ø 12 cm). Teigfladen nacheinander in einer Pfanne ohne Fett von jeder Seite etwa 1 Minute backen. Warm oder kalt servieren.
Tipp Fladenbrot gehört in der indischen Küche immer dazu: als Beilage für alle Hauptgerichte, zum Dippen für Raita und für alle Chutneys wie Papaya-Chutney und Limetten-Chutney.

Mehr Rezepte