VG-Wort Pixel

Forelle Blau mit Meerrettichrahm

Forelle Blau-2.jpg
Foto: Thomas Neckermann
Geprüft durch Brigitte Küche
Fertig in 45 Minuten

Schwierigkeit

einfach

Dieses Rezept ist Eiweißreich, Diät-Rezept, ohne Alkohol

Pro Portion

Energie: 490 kcal, Kohlenhydrate: 40 g, Eiweiß: 50 g, Fett: 13 g

Zutaten

Für
2
Portionen
300

Gramm Gramm Kartoffeln (mittelgroß)

100

Gramm Gramm Staudensellerie

Salz

Pfeffer ("weiß)

500

Milliliter Milliliter Fischfond (aus dem Glas)

200

Gramm Gramm Zucchini

4

Forellenfilets (ca. 400 g, küchenfertig, mit Haut)

3

EL EL weißer Balsamico-Essig

5

Stängel Stängel Estragon

100

Gramm Gramm Schmand (24 % Fett)

100

Gramm Gramm Dickmilch (oder Naturjoghurt; 1,5 % Fett)

3

EL EL Meerrettich (gerieben, aus dem Glas,)

1

Bio-Orange

2

Prise Prisen Zucker


Zubereitung

  1. Den Backofen auf 200 Grad, Umluft 180 Grad, Gas Stufe 4 vorheizen.
  2. Kartoffeln schälen und in Scheiben schneiden. Sellerie abspülen, putzen und klein schneiden. Kartoffeln und Sellerie in eine ofenfeste Form geben, salzen, pfeffern und mit 350 ml heißem Fischfond begießen. Im Backofen auf der mittleren Schiene 15-20 Minuten dünsten.
  3. Zucchini abspülen, längs halbieren und in 1 cm dicke Scheiben schneiden. Salzen und pfeffern.
  4. Fischfilets abspülen, trocken tupfen und salzen. Fisch mit der Hautseite nach oben in einen tiefen Teller legen. Essig und restlichen Fischfond kurz erhitzen und den Fisch damit begießen.
  5. Estragon abspülen. Je zwei Fischfilets mit der Hautseite nach außen aufeinanderlegen, dabei den Estragon dazwischenlegen. Zucchini, Forellen und Essigfond zu den Kartoffeln geben und etwa 12 Minuten im Backofen dünsten.
  6. Schmand, Dickmilch, Meerrettich, abgeriebene Orangenschale und etwas Orangensaft verrühren. Mit Salz, Pfeffer und Zucker abschmecken und mit Forellen und Gemüse anrichten.
Tipp Für eine heiße Soße heißen Fischfond aus der Form mit Meerrettichrahm verrühren