VG-Wort Pixel

Forellen-Avocado-Tatar mit Käse-Crackern

Forellen-Avocado-Tatar mit Käse-Crackern
Foto: Thomas Neckermann
Geprüft durch Brigitte Küche
Fertig in 1 Stunde

Schwierigkeit

einfach

Dieses Rezept ist Kalorienarm, Low Carb, ohne Alkohol

Pro Portion

Energie: 335 kcal, Kohlenhydrate: 8 g, Eiweiß: 17 g, Fett: 26 g

Zutaten

Für
6
Portionen

Soße

Granatapfel

TL TL Speisestärke

Zweig Zweige Rosmarin

rote Chili

Salz

EL EL Aceto Balsamico

Pfeffer (frisch gemahlen)

Cracker

Gramm Gramm italienischer Hartkäse (z. B. jungen Grana Padano/12 Monate)

TL TL Sesam (hell)

TL TL Schwarzkümmel

Tatar

Gramm Gramm Forellenfilet (geräuchert; am besten Bio)

Zwiebel (groß)

Avocado (essreif)

EL EL Zitronensaft

Gramm Gramm Baby Leaf Salat

EL EL Olivenöl


Zubereitung

  1. Für die Soße die Granatäpfel halbieren und auf einer Zitruspresse auspressen (ergibt etwa 180 ml Saft). Stärke und 1 EL Wasser verrühren. Rosmarin und Chili abspülen.
  2. Granatapfelsaft, Rosmarin, ganze Chilischote und 1 Prise Salz in einem kleinen Topf 5 Minuten köcheln lassen. Stärke dazugießen und unter Rühren 1 Minute kochen. Vom Herd nehmen, abkühlen lassen und durch ein feines Sieb gießen. Mit Essig, Salz und Pfeffer abschmecken.
  3. Den Backofen auf 200 Grad, Umluft 180 Grad, Gas Stufe 4 vorheizen.
  4. Für die Cracker Käse fein reiben, mit Sesam und Schwarzkümmel mischen. Auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech gleichmäßig etwa 5 mm dick verstreuen. Käse im Ofen etwa 12-15 Minuten goldbraun backen. Vollständig abkühlen lassen und in kleinere Stücke brechen.
  5. Für das Tatar die Forellenfilets etwa 5 mm groß würfeln. Zwiebel abziehen, sehr fein würfeln. Avocados halbieren, entkernen und schälen. Fruchtfleisch ebenfalls 5 mm groß würfeln, mit Zitronensaft beträufeln.
  6. Metallringe (Ø 5 cm; siehe auch Tipp) auf die Servierteller stellen.
  7. Die Forellen-, Zwiebel- und Avocadowürfel in die Ringe schichten und gut andrücken. Als letzte Schicht Avocadowürfel legen, pfeffern und nicht mehr zusammendrücken. Ringe nach oben abziehen.
  8. Salat verlesen, abspülen, trocken schleudern. Blätter mit auf den Tellern anrichten, Soße und Olivenöl darüberträufeln. Restliche Soße und Cracker dazu servieren.
Tipp Die Soße schon am Vortag kochen und in den Kühlschrank stellen. Cracker backen, erkalten lassen, zerbrechen und in eine gut schließende Dose legen.Sie können das Tatar auch in Gläser schichten und den Salat dazu servieren.

Wir zeigen euch, was ihr noch als Vorspeisen zu Weihnachten zubereiten könnt.


Mehr Rezepte