VG-Wort Pixel

Frittedda: Sizilianischer Frühlingseintopf

Frittedda: Sizilianischer Frühlingseintopf
Foto: Thomas Neckermann
Frittedda: Erbsen, Artischocken, Fenchel, Zwiebeln, Kartöffelchen - dazu geröstetes Brot mit Safransoße. Wer braucht da noch Fleisch?
Fertig in 1 Stunde 15 Minuten

Schwierigkeit

mittelschwer

Dieses Rezept ist Vegetarisch

Pro Portion

Energie: 680 kcal, Kohlenhydrate: 57 g, Eiweiß: 14 g, Fett: 43 g

Zutaten

Für
4
Portionen

EINTOPF

Gramm Gramm Kartoffel (kleine neue)

Gramm Gramm Zwiebel

Gramm Gramm Erbsen (grün, frisch oder TK; siehe Tipp)

Gramm Gramm Fenchelknolle

Bund Bund glatte Petersilie

EL EL Zitronensaft

Artischocke (siehe Tipp)

EL EL Kapern (mit Sud)

Lorbeerblatt

Salz

Milliliter Milliliter Olivenöl

EL EL Weißweinessig (guter)

Pfeffer (frisch gemahlen)

SAFRANSOSSE

Knoblauchzehe (kleine)

Päckchen Päckchen Safran (0,1 g)

Gramm Gramm Delikatess-Mayonnaise (80% Fett)

Gramm Gramm Vollmilchjoghurt

TL TL Piment d‘Espelette (oder 0,25 TL Chiliflocken)

EL EL Olivenöl

Scheibe Scheiben Ciabatta (dünn)


Zubereitung

  1. FÜR DEN EINTOPF

  2. Kartoffeln abspülen, dabei gründlich abbürsten und halbieren oder vierteln. Zwiebeln abziehen, halbieren und in feine Streifen schneiden. Erbsen eventuell aus den Schoten palen, Fenchel putzen, halbieren und in Streifen schneiden, das Fenchelgrün fein schneiden. Petersilie abspülen, trocken schütteln, Blätter abzupfen und fein hacken.
  3. Zitronensaft und etwa 1 l kaltes Wasser in eine Schüssel geben. Von den Artischocken die äußeren harten Blätter bis zur Knospe entfernen und die Stiele und Blattspitzen etwas kürzen. Artischocken kurz ins Zitronenwasser tauchen. Je nach Größe längs halbieren oder vierteln und das "Heu“ in der Mitte mit einem Teelöffel herauskratzen. Geputzte Artischocken wieder ins Zitronenwasser legen.
  4. Alle vorbereiteten Gemüse, Kapern, 2 EL Kapernsud, Lorbeer, 1–1,5 l kaltes Wasser, Salz und Öl in einem Topf aufkochen und zugedeckt bei kleiner Hitze etwa 25–30 Minuten köcheln lassen. Mit Essig, Salz und Pfeffer abschmecken, die Petersilie und das Fenchelgrün unterrühren.
  5. FÜR DIE SAFRANSOSSE

  6. Knoblauch schälen, zerdrücken und mit Safran und 1⁄2 TL Salz in einem Mörser zu einer feinen Paste zerreiben. Mit Mayonnaise und Joghurt verrühren und die Soße mit Pfeffer, Salz und Piment d’Espelette abschmecken.
  7. Öl in einer großen Pfanne erhitzen und die Brotscheiben darin von beiden Seiten goldbraun rösten.
  8. Eintopf, Ciabatta und Safransoße zusammen servieren.
Tipp Für 250 g ausgepalte Erbsen braucht ihr etwa 600 g frische Erbsenschoten – und etwas mehr Zeit. Wer keine frischen Artischocken bekommt, kann auch Antipasti-Artischockenherzen aus dem Glas nehmen – vor dem Servieren einfach vorsichtig im Eintopf erhitzen.

Dieses Rezept ist in Heft 13/2018 erschienen.


Mehr Rezepte