VG-Wort Pixel

Frittierte Frühlingsrollen mit Spinat und Feta

Frittierte Frühlingsrollen mit Spinat und Feta
Foto: Thomas Neckermann
Die dünnen Teigblätter sind herrlich knusprig, während die mild würzige Füllung unserer Veggie-Röllchen den Gaumen mit ihren Softie-Qualitäten verwöhnt.
Geprüft durch Brigitte Küche
Fertig in 1 Stunde 30 Minuten

Schwierigkeit

einfach

Dieses Rezept ist Low Carb, ohne Alkohol, Vegetarisch

Pro Portion

Energie: 665 kcal, Kohlenhydrate: 31 g, Eiweiß: 17 g, Fett: 53 g

Zutaten

Für
4
Portionen

Frühlingsrollenblätter (TK; 125 x 125 mm Größe; „Spring Roll Pastry“)

EL EL Speisestärke

Öl (zum Frittieren)

Für die Füllung

Bund Bund Lauchzwiebeln

Gramm Gramm Spinat

EL EL Olivenöl

Meersalz

EL EL Semmelbrösel

Pfeffer (frisch gemahlen)

Bund Bund Dill

Gramm Gramm Schafskäse (Feta)

Für die Soße

Tomaten (groß)

TL TL Ahornsirup

EL EL Sesamöl

Für den Salat

Gramm Gramm Frisée

Gramm Gramm Erbsen

Bund Bund Radieschen

Avocado (reif)

EL EL Olivenöl

EL EL Limettensaft


Zubereitung

  1. Frühlingsrollenblätter auftauen lassen, dabei mit einem feuchten Geschirrtuch abdecken, damit sie nicht austrocknen.
  2. Für die Füllung:

  3. Lauchzwiebeln putzen, abspülen und in feine Ringe schneiden. Den Spinat verlesen und gründlich abspülen. Die harten Stiele vom Spinat eventuell herausschneiden und die Blätter (etwa 365 g) tropfnass in einen Topf geben. Lauchzwiebeln und Öl dazugeben, etwas salzen und mit aufgelegtem Deckel bei mittlerer Hitze einige Minuten zusammenfallen lassen.
  4. Den Spinat in einem Sieb abtropfen lassen und die Blätter gut ausdrücken. Semmelbrösel und Pfeffer untermischen. Dill abspülen, trocken tupfen und fein hacken. Schafkäse zerbröseln.
  5. Speisestärke und 1-2 EL Wasser verrühren. Teigblätter auf dem unteren Drittel mit Spinat, Dill und Schafkäse belegen, dabei an den Seiten einen etwa 1 cm breiten Rand frei lassen. Die Ränder der Teigblätter dünn mit Stärkewasser bestreichen, seitliche Ränder über die Füllung schlagen. Die Teigblätter mit der Füllung darin fest aufrollen.
  6. Für die Soße:

  7. Die Tomaten abspülen und auf einer Reibe grob raspeln. Tomatenraspel, Ahornsirup und Sesamöl verrühren, mit Salz und Pfeffer würzen.
  8. Für den Salat:

  9. Frisée putzen, die Blätter abspülen, etwas kleiner zupfen und trocken schleudern. Erbsen mit kochendem Salzwasser übergießen und 5 Minuten ziehen lassen. Radieschen putzen, abspülen und fein hobeln. Avocado vierteln, entkernen, das Fruchtfleisch schälen und in Scheiben schneiden. Erbsen abtropfen lassen.
  10. Frisée, Erbsen, Radieschen und Avocado auf einer Platte anrichten. Mit Olivenöl, Limettensaft, Salz und Pfeffer würzen und den Salat kurz ziehen lassen.
  11. Frittieröl in einem Topf auf 160-170 Grad erhitzen. Es hat die richtige Temperatur, wenn sich an einem ins heiße Öl getauchten Holzlöffelstiel kleine Bläschen bilden. Teigröllchen portionsweise im Öl etwa 5-8 Minuten goldgelb frittieren. Mit einer Schaumkelle herausheben und auf Küchenkrepp legen.
  12. Den Salat und die Tomatensoße zu den Frühlingsrollen servieren.