Frittierte Zwetschgen im Teig

Es muss nicht immer Kuchen oder Kompott sein: Dieses himmlische Dessert ist großes Genuss-Kino - und ganz fix gemacht.

Ähnlich lecker
ZwetschgePflaumeDessertNachtischHerbstrezepteFrittierenSnackObst
Zutaten
für Portionen
TEIG
  • 125 Gramm Mehl
  • 1 TL Weinsteinbackpulver
  • 1 Bio-Ei
  • 100 Milliliter Milch
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 1 Prise Salz
  • 12 Zwetschgen (oder Pflaumen)
  • Öl (zum Frittieren)
  • Puderzucker (zum Bestäuben)
Zutaten bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung
FÜR DEN TEIG
  1. Alle Zutaten mit einem Schneebesen zu einem glatten, zähen Teig verrühren und bei Zimmertemperatur etwa 30 Minuten quellen lassen.
  2. Inzwischen die Zwetschgen oder Pflaumen abspülen, trocken tupfen und entsteinen, dabei nur zur Hälfte einschneiden.
  3. Öl in einem hohen nicht zu großen Topf mit schwerem Boden (Sauteuse) erhitzen. Das Öl ist heiß genug, wenn von einem auf den Topfboden getauchten Holzlöffelstiel kleine Bläschen aufsteigen.
  4. Zwetschgen oder Pflaumen nacheinander am besten mit einer Kochpinzette oder einer Gabel in den Teig tauchen und darin wenden, sodass sie rundum mit Teig bedeckt sind. Portionsweise ins heiße Öl gleiten lassen und goldbraun ausbacken.
  5. Mit einer Schaumkelle aus dem Fett heben und auf Küchenkrepp abtropfen lassen. Mit Puderzucker bestäuben und servieren.
Tipp!

Dazu passt Vanilleeis und grob gehackte Pekannusskerne oder Vanillesoße.

Bei uns findet ihr weitere Pflaumen-Rezepte, wie zum Beispiel Pflaumenkuchen.

Dieses Rezept ist in Heft 20/2018 erschienen.

Weitere Rezepte
Nachtisch RezepteSüße Hauptspeisen

Noch mehr Rezepte

Brigitte-Rezepte-Newsletter

Essen ist fertig!

Wir suchen für Dich täglich ein leckeres Rezept aus der Brigitte-Küche aus. Trage Dich doch ein!