Fruchtige Kürbissuppe

Ein Glas stückiges Apfelmus macht die Kürbissuppe richtig schön fruchtig. Am schnellsten geht's mit Hokkaido-Kürbis - den müsst ihr nicht mal schälen! Und falls noch Birnen weg müssen: Die passen auch prima in die Suppe.

Ähnlich lecker
KürbissuppeSuppeKürbisEinfache RezepteLow Carb Rezepte
Zutaten
für Portionen
  • 700 Gramm Kürbis (am besten Hokkaido)
  • 200 Gramm Kartoffel
  • 1 Zwiebel
  • 1 Stück Ingwer (frisch)
  • 2 EL Sonnenblumenöl
  • 800 Milliliter Gemüsebrühe
  • 350 Gramm Apfelkompott
  • Salz
  • Pfeffer (frisch gemahlen)
  • 4 EL Schlagsahne
Zutaten bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung
  1. Den Kürbis gut abspülen, halbieren, Kerne und das "Stroh" im Inneren entfernen und das Fruchtfleisch in grobe Stücke schneiden (Hokkaido-Kürbis braucht nicht geschält zu werden, andere Sorten besser schälen). Kartoffeln schälen, abspülen und in Stücke schneiden. Zwiebel abziehen, Ingwer schälen und beides in kleine Würfel schneiden.
  2. Das Öl in einem großen Topf erhitzen und Kürbis, Kartoffeln, Zwiebel und Ingwer darin etwa 3 Minuten andünsten. Dann die Brühe dazugießen und etwa 20 Minuten kochen lassen, bis das Gemüse weich ist. Das Gemüse in der Brühe mit dem Stabmixer fein pürieren. Das Apfelkompott unterrühren und die Suppe mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  3. Zum Servieren die Suppe in Teller geben und etwas flüssige Sahne mit einem Löffel kreisförmig darauf verteilen. Etwas frisch gemahlenen Pfeffer darüber streuen.
Tipp!

Besonders herzhaft wird die Kürbissuppe, wenn kurz vor dem Servieren noch ein paar knusprig ausgebratene Speckwürfel oder Kürbiskerne darüber gegeben werden. HIer erfahrt ihr, wie man Kürbiskerne rösten kann und wir haben ein leckeres Rezept für Kürbiscremesuppe für euch.

Videoempfehlung:

Kürbis schälen: So geht's
Weitere Rezepte
Fettarme RezepteVegetarische Suppen Rezepte

Noch mehr Rezepte

Brigitte-Rezepte-Newsletter

Essen ist fertig!

Wir suchen für Dich täglich ein leckeres Rezept aus der Brigitte-Küche aus. Trage Dich doch ein!