Frühlingseintopf mit Koriander-Pesto

Zutaten

Portionen

Pesto:

  • 2 Bund Koriander
  • 1 Knoblauchzehe
  • 4 EL Erdnussöl
  • Milliliter Salz

Eintopf:

  • 1 Kohlrabi
  • 2 Salatherzen
  • 4 Knoblauchzehen
  • 250 Gramm grüner Spargel
  • 100 Gramm Zuckerschoten
  • 250 Gramm Putenbrust
  • 250 Gramm Tofu (fest)
  • 4 EL Öl
  • 1 Liter Gemüsebrühe
  • Milliliter Salz
Zutaten bestellen

Lass Dir die Zutaten für dieses Rezept einfach nach Hause liefern.

2 Bewertungen

Dieses Rezept

Hoppla

Hoppla - Hier wird noch gearbeitet! Wir gestalten den Kochbuch-Bereich gerade neu. In Kürze kannst du wieder viele leckere Rezepte in deinem Kochbuch speichern. Natürlich siehst du hier dann auch deine bisher gespeicherten Lieblingsrezepte.

Das Kochbuch wurde gelöscht
Hoppla

Hoppla - Hier wird noch gearbeitet! Wir gestalten den Einkaufszettel gerade neu. In Kürze kannst du hier Zutaten auf deinem Einkaufszettel speichern.

Dein Einkaufszettel wurde gelöscht

Zubereitung

Für das Pesto:

  1. Koriander abspülen, trocken schütteln und die Blättchen abzupfen. Knoblauch abziehen. Öl, Knoblauch und Korianderblättchen im Mixer oder mit dem Stabmixer fein pürieren. Mit Salz abschmecken.

Für den Eintopf:

  1. Kohlrabi vierteln, schälen und in Spalten schneiden. Salatherzen der Länge nach halbieren, abspülen und trocken tupfen. Knoblauch abziehen. Spargel am unteren Drittel schälen und die Endstücke abschneiden. Zuckerschoten putzen. Spargel und Zuckerschoten abspülen und trocken tupfen. Zuckerschoten halbieren. Spargel klein schneiden. Fleisch abspülen und trocken tupfen. Putenbrust und Tofu in Würfel schneiden.
  2. Fleisch und Tofu nacheinander in einer Pfanne im heißen Öl rundherum braun anbraten. Herausnehmen und in einen Suppentopf geben. Kohlrabi und zerdrückten Knoblauch im Bratfett andünsten. Zum Fleisch geben. Bratensatz mit heißer Brühe lösen und zum Eintof geben. Alles aufkochen, bei kleiner Hitze im geschlossenen Topf 15 Minuten kochen lassen. Nach 10 Minuten restliches Gemüse zugeben. Eintopf mit Salz abschmecken. Zum Essen das Pesto auf den Eintopf geben.

Tipp!

Dazu: Brot.

Für den Eintopf eignen sich alle jungen Gemüse der Saison. Wer es vegetarisch möchte, lässt das Fleisch weg und verdoppelt die Tofu-Menge. Pesto lässt sich gut vorbereiten. Es hält sich im Kühlschrank etwa 10 Tage.

Mehr Spargelsuppen und viele Tipps rund ums Spargel kochen

Unsere Empfehlungen

Brigitte-Rezepte-Newsletter

Essen ist fertig!

Wir suchen für Dich täglich ein leckeres Rezept aus der Brigitte-Küche aus. Trage Dich doch ein!