VG-Wort Pixel

Frühlingsgemüse mit Dip

Frühlingsgemüse mit Dip
Foto: Thomas Neckermann
Nur kurz gekocht hat das Gemüse knackigen Biss – genau wie der Dip mit gerösteten Sonnenblumenkernen, Zwiebeln und Rosinen.
Geprüft durch Brigitte Küche
Fertig in 40 Minuten

Schwierigkeit

einfach

Dieses Rezept ist Kalorienarm, Fettarm, Low Carb, ohne Alkohol, Vegetarisch, Vitaminreich

Pro Portion

Energie: 160 kcal, Kohlenhydrate: 13 g, Eiweiß: 6 g, Fett: 9 g

Zutaten

Für
8
Portionen
500

Gramm Gramm Karotten

1

Kohlrabi (à 300 g)

1

Romanesco (800 g; Blumenkohl oder Brokkoli)

Salz

30

Gramm Gramm Sonnenblumenkerne

50

Gramm Gramm Sultaninen

0.5

Bund Bund Petersilie (glatt)

1

Zwiebel (rot)

300

Gramm Gramm Vollmilchjoghurt

60

Gramm Gramm Delikatess-Mayonnaise

Pfeffer (frisch gemahlen)


Zubereitung

  1. Möhren putzen, schälen und dabei etwa 2 cm Grün dranlassen. Möhren längs halbieren. Kohlrabi schälen und in dünne Spalten schneiden. Romanesco putzen, abspülen und in Röschen teilen.
  2. In einem großen Topf reichlich Salzwasser aufkochen. Gemüse darin portionsweise 1 Minute vorkochen. Mit einer Schaumkelle herausnehmen und sofort in Eiswasser legen. Gemüse herausnehmen und gut abtropfen lassen.
  3. Sonnenblumenkerne in einer Pfanne ohne Fett goldbraun rösten. Sultaninen hacken. 1 TL Kerne und etwas von den Sultaninen zum Bestreuen beiseitelegen. Petersilie abspülen, trocknen, Blätter bis auf einige für die Deko fein hacken. Zwiebel abziehen und fein würfeln.
  4. Joghurt, Mayonnaise, rote Zwiebel, Rosinen und Sonnenblumenkerne mischen und mit Salz und Pfeffer würzen.
  5. Gemüse anrichten. Dip in Schälchen geben und mit den restlichen Rosinen und Sonnenblumenkernen bestreuen. Mit Petersilie garnieren.
Tipp Wer das Gemüse nicht so knackig mag, kocht es in etwa 4-5 Minuten knapp gar.
Mehr Osterrezepte sowie Kohlrabi-Rezepte findet ihr bei uns.