VG-Wort Pixel

Frühlingsrollen mit Schweinefleisch

Frühlingsrollen mit Schweinefleisch
Foto: Thomas Neckermann
Mit Schnitzelfleisch und viel Gemüse werden die Frühlingsrollen ganz klassisch gefüllt. Der Teig ist fertig gekauft.
Geprüft durch Brigitte Küche
Fertig in 50 Minuten

Schwierigkeit

einfach

Dieses Rezept ist Kalorienarm, Fettarm, Low Carb, ohne Alkohol

Pro Portion

Energie: 165 kcal, Kohlenhydrate: 8 g, Eiweiß: 13 g, Fett: 9 g

Zutaten

Für
8
Stück

Teig

8

Frühlingsrollenblätter (TK; 21 x 21 cm)

Füllung

1

Stück Stück Ingwer (frisch)

3

Knoblauchzehen

0.5

Bund Bund Lauchzwiebeln

150

Gramm Gramm Mungobohnensprossen

400

Gramm Gramm Schweineschnitzel (am besten Bio-Qualität)

5

EL EL Sojasauce

3

EL EL Fischsauce

1

Prise Prisen Chiliflocken

1

EL EL Zucker

1

EL EL Speisestärke

Öl (zum Ausbacken)


Zubereitung

  1. Die Frühlingsrollenblätter auftauen lassen, dabei die Blätter mit einem feuchten Geschirrtuch abdecken, damit sie nicht austrocknen.
  2. Für die Füllung:

  3. Ingwer und Knoblauch schälen und fein hacken. Lauchzwiebeln putzen, abspülen und in feine Ringe schneiden. Mungobohnensprossen abspülen, trocken tupfen und grob hacken.
  4. Schweinefleisch abspülen, trocken tupfen, fein hacken. Alle Zutaten mischen, mit Sojasoße, Fischsoße, Chiliflocken und Zucker würzen.
  5. Speisestärke und 1–2 EL Wasser verrühren. Jedes Teigblatt damit bestreichen und die Füllung auf den unteren Dritteln der Blätter verteilen, dabei an den Seiten einen etwa 2 cm breiten Rand frei lassen. Die seitlichen Ränder einschlagen und das Teigblatt von unten aus fest aufrollen.
  6. Das Öl in einem großen, flachen Topf erhitzen. Es hat die richtige Temperatur, wenn sich an einem in das heiße Öl getauchten Holzlöffelstiel kleine Bläschen bilden. Die Teigröllchen portionsweise im heißen Öl etwa 5–10 Minuten goldgelb frittieren. Mit einer Schaumkelle aus dem Öl heben und auf Küchenkrepp abtropfen lassen.
Tipp Dazu Sojasoße und roten Rettich-Dip reichen.

Asiatische Küche - die besten Klassiker