VG-Wort Pixel

Frühlingssalat mit Garnelen

Frühlingssalat mit Garnelen
Foto: Thomas Neckermann
Der Clou an diesem Salat ist das Dressing: Es wird mit Rhabarbernektar, Himbeeressig und Grenadine-Sirup gemacht für ein herrlich fruchtiges Aroma.
Geprüft durch Brigitte Küche
Fertig in 25 Minuten

Schwierigkeit

einfach

Dieses Rezept ist Eiweißreich, ohne Alkohol, Schnell

Pro Portion

Energie: 560 kcal, Kohlenhydrate: 35 g, Eiweiß: 33 g, Fett: 32 g

Zutaten

Für
2
Portionen

Für die Vinaigrette

Milliliter Milliliter Rhabarbernektar

Schalotte

EL EL Himbeeressig

EL EL Grenadinesirup

EL EL Rapskernöl

Salz

Pfeffer (frisch gemahlen)

Für den Salat

Fenchelknolle

Gramm Gramm Frisée

Gramm Gramm grüner Spargel

Gramm Gramm Riesengarnelen (ohne Kopf; geschält; TK)

Knoblauchzehe

Gramm Gramm Pinienkerne

EL EL Butterschmalz

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

  1. Für die Vinaigrette:

  2. Rhabarbernektar auf die Hälfte einkochen. Schalotte schälen, würfeln und mit Rhabarbernektar, Essig, Grenadine-Sirup und Rapskernöl mischen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  3. Für den Salat:

  4. Fenchel putzen, abspülen, in 1 mm dünne Scheiben hobeln. Das Grün beiseite legen. Fenchel und Vinaigrette mischen.
  5. Frisée verlesen, abspülen und trocknen. Spargel abspülen, am unteren Drittel schälen und schräg in 1,5 cm lange Stücke schneiden. Garnelen abspülen und trocknen. Knoblauch schälen und zerdrücken.
  6. Pinienkerne in einer Pfanne ohne Fett rösten, herausnehmen. Butterschmalz erhitzen und erst den grünen Spargel darin anbraten. Nach 2 Minuten Garnelen und Knoblauch zugeben, noch 2-3 Minuten braten. Mit Salz und Pfeffer würzen.
  7. Frisée und Fenchel mischen. Spargel, Garnelen, Pinienkerne und Fenchelgrün darauf anrichten.
Tipp