Frühlingssalat mit pochiertem Ei

Ähnlich lecker
SalatEierrezept
Zutaten
für Portionen
Für den Salat
  • 300 Gramm grüner Spargel
  • 400 Gramm Karotte
  • 1 Fenchelknolle (klein)
  • Salz
  • 150 Gramm Blattspinat (jung)
  • 50 Gramm Wildkräutermischung (mit Blüten)
Für das Dressing
  • 1 TL Senf (mittelscharf)
  • 1 EL Weißweinessig
  • Pfeffer (frisch gemahlen)
  • 3 EL Öl
  • 2 EL Rhabarbersirup (z.B. von Schwartau)
Für die pochierten Eier
  • 2 EL Weißweinessig
  • 4 Eier (Bio; ganz frisch und gekühlt)
Zutaten bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung
Für den Salat:
  1. Den Spargel abspülen, die Stangen nur am unteren Drittel schälen und die Enden knapp abschneiden. Karotten schälen. Fenchel putzen und abspülen. Das vorbereitete Gemüse am besten mit einem Sparschäler oder auf einem Gemüsehobel in dünne Späne hobeln und leicht salzen. Die Spinatblätter verlesen, abspülen und in einem Durchschlag gut abtropfen lassen.
Für das Dressing:
  1. Senf, Essig, Salz und Pfeffer verrühren. Das Öl in feinem Strahl dazugießen und unterschlagen. Sirup und 2 EL Wasser unterrühren und nochmals mit Salz abschmecken.
Für die pochierten Eier:
  1. In einem flachen weiten Topf etwa 1 Liter Wasser und Essig aufkochen. Mit einem Schneebesen rühren, so dass in der Mitte im Topf ein „Wasserstrudel“ entsteht. Die Eier einzeln in eine kleine Kelle aufschlagen und in den Strudel in das nicht mehr kochende Essigwasser gleiten lassen. Die Eier sollten möglichst nicht zu sehr verlaufen. Bei kleiner Hitze etwa 4 Minuten gar ziehen lassen. Mit einer Schaumkelle vorsichtig herausnehmen.
  2. Von dem vorbereiteten Gemüse das Salz abspülen. Gemüse gut abtropfen lassen und mit dem Dressing, den Wildkräutern und dem Spinat mischen. Zusammen mit den pochierten Eiern auf Portionstellern anrichten. Eier mit Salz und Pfeffer würzen und servieren.
Tipp!

Noch mehr Rezepte

Brigitte-Rezepte-Newsletter

Essen ist fertig!

Wir suchen für Dich täglich ein leckeres Rezept aus der Brigitte-Küche aus. Trage Dich doch ein!