VG-Wort Pixel

Frutti di Mare

Frutti di Mare
Foto: Celia Blum
Frutti di Mare kann man sowohl als Vorspeise als auch als Beilage oder Hauptgang servieren – Meeresfrüchte schmecken einfach immer! Hier vereinen wir Miesmuscheln, Garnelen und Tintenfische zu einem leckeren Gericht.
Geprüft durch Brigitte Küche
Fertig in 1 Stunde

Schwierigkeit

einfach

Dieses Rezept ist Eiweißreich, Raffiniert

Pro Portion

Energie: 295 kcal, Kohlenhydrate: 7 g, Eiweiß: 35 g, Fett: 14 g

Zutaten

Für
6
Portionen

Kilogramm Kilogramm Miesmuscheln

Karotten

Schalotte

Knoblauchzehen

Stange Stangen Staudensellerie

EL EL Olivenöl

Milliliter Milliliter trockener Weißwein

Gramm Gramm Garnelen (ohne Kopf, Schale und Darm)

Gramm Gramm Tintenfische (kleine küchenfertige Calamaretti, etwa 10 Stück; ausgenommen, geputzt, ohne Chitinstück und Mundwerkzeuge)

Stiel Stiele glatte Petersilie

EL EL Zitronensaft

Salz, Pfeffer

Zitronenspalten (zur Deko)

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

  1. Muscheln mit kaltem Wasser abspülen, abbürsten, putzen. Geöffnete/beschädigte aussortieren. Möhren, Schalotte und Knoblauch schälen, in feine Scheiben schneiden. Sellerie putzen, abspülen, in dünne Scheiben schneiden.
  2. 2 EL Öl in einem großen Topf erhitzen, Gemüse 2–3 Minuten ohne Farbe andünsten. Muscheln zufügen, 2 Minuten mit Deckel dünsten. Wein dazugießen, weitere 5–6 Minuten mit Deckel kochen, bis alle Muscheln geöffnet sind. Auf ein Blech geben, abkühlen lassen. Geschlossene Muscheln nicht verwenden.
  3. 2 EL Öl in einer Pfanne erhitzen, Garnelen rundum 2–3 Minuten braten. Herausnehmen, abkühlen lassen. Tintenfische abspülen, trocknen, in 1 cm breite Ringe schneiden. In 2 EL Öl in der heißen Pfanne 1–2 Minuten anbraten. Muscheln und Gemüse vom Blech nehmen, mit Garnelen und Tintenfisch mischen. 8–10 EL Sud vom Blech auffangen.
  4. Petersilie abspülen, trocknen, Blätter fein schneiden. Petersilie und 3 EL Zitronensaft zu den Meeresfrüchten geben. Mit Zitronensaft, Sud, Salz und Pfeffer abschmecken, bis zum Servieren kalt stellen. Mit Zitronenspalten anrichten.

Dieses Rezept ist in Heft 07/2021 erschienen.