VG-Wort Pixel

Fusilli mit Paprika-Pesto

Fusilli mit Paprika-Pesto
Foto: Thomas Neckermann
Schnell zubereitet ist dieses Gericht und macht trotzdem einiges her. Das Paprika-Pesto ist eine schöne Abwechslung und harmoniert gut mit den Riesengarnelen. Das frische Basilikum entfaltet vor allem zusammen mit Tomaten sein unverwechselbares Aroma.
Geprüft durch Brigitte Küche
Fertig in 25 Minuten

Schwierigkeit

einfach

Dieses Rezept ist Eiweißreich, ohne Alkohol, Schnell

Pro Portion

Energie: 840 kcal, Kohlenhydrate: 82 g, Eiweiß: 42 g, Fett: 92 g

Zutaten

Für
2
Portionen
2

rote Paprikas

1

Knoblauchzehe

20

Gramm Gramm italienischer Hartkäse (gerieben; z. B. Grana Padano)

2

EL EL Zitronensaft

20

Gramm Gramm Pinienkerne

4

EL EL Olivenöl

200

Gramm Gramm Fusilli

Salz

20

Gramm Gramm getrocknete Tomaten (ohne Öl)

10

Riesengarnelen (roh, geschält, à 20 g)

0.5

TL TL Chiliflocken

2

Stiel Stiele Basilikum (grün und rot)

Zur Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Backofengrill auf 250 Grad vorheizen. Paprika vierteln, putzen, abspülen, mit der Hautseite nach oben auf ein Backblech legen. Auf der 2. Schiene von oben 10 Minuten grillen, bis die Haut schwarz ist.
  2. Paprika mit einem feuchten Tuch bedecken, abkühlen lassen, häuten und grob schneiden. Knoblauch abziehen und hacken. Paprika, Knoblauch, Käse, Zitronensaft, Pinienkerne und 3 EL Öl pürieren.
  3. Fusilli nach Packungsanweisung in Salzwasser bissfest kochen. Tomaten in Streifen schneiden. Die Garnelen abspülen, trocken tupfen, mit Salz und Chiliflocken würzen.
  4. Restliches Öl in einer beschichteten Pfanne erhitzen. Garnelen und Tomaten darin 3-4 Minuten braten.
  5. Nudeln abgießen, tropfnass zurück in den Topf geben und mit dem Paprika-Pesto mischen. Mit Garnelen und Tomaten anrichten und mit Basilikum bestreuen.
Tipp Hier findet ihr weitere köstliche Rezepte für schnelle Nudelgerichte.