VG-Wort Pixel

Galettes mit Speck und Ei

Galettes mit Speck und Ei
Foto: Thomas Neckermann
Mehl, Wasser und Ei – mehr brauchen wir für den Teig der Galettes nicht. Mit einem Spiegelei, Speck und Käse bedeckt, wird daraus ein Gaumenschmaus.
Fertig in 30 Minuten + 2 Stunden quellen lassen

Schwierigkeit

einfach

Dieses Rezept ist ohne Alkohol

Zutaten

Für
4
Stück

TEIG

100

Gramm Gramm Buchweizenmehl

25

Gramm Gramm Weizenmehl

1

TL TL Meersalz (grob)

1

Bio-Eigelb

25

Gramm Gramm Butter (für die Pfanne)

200

Gramm Gramm Frühstücksspeck (Bacon, in Streifen, am besten Bio)

40

Gramm Gramm Emmentaler (oder Gruyère-Käse)

4

Eier (Junghennen-Eier)

Salz

Pfeffer (frisch gemahlen)

Zubereitung

  1. FÜR DEN TEIG

  2. Beide Mehlsorten und Salz in einer Schüssel mischen. Eigelb dazugeben und mit einem Schneebesen unterrühren. Zuerst 1/8 l Wasser dazugießen und mit dem Schneebesen kräftig unterschlagen, dann noch 1/8 l Wasser unterrühren. Den recht flüssigen Teig mindestens 2 Stunden quellen lassen.
  3. Den Backofen auf 100 Grad, Umluft 80 Grad, Gas kleinste Stufe vorheizen.
  4. Speck in einer Pfanne ohne Fett bei kleiner bis mittlerer Hitze langsam kross ausbraten, anschließend auf Küchenkrepp abtropfen lassen.
  5. Aus dem Teig nacheinander in einer mit wenig Fett ausgewischten Pfanne etwa 4 dünne Galettes backen und im Ofen warm halten, bis alle fertig gebacken sind.
  6. Käse dünn hobeln. Eier im Speckfett braten und mit Salz und Pfeffer würzen. Je 1 Spiegelei auf ein Galette geben, mit Speck und Käse bestreuen und sofort servieren.

Dieses Rezept ist in der BRIGITTE Woman 8/2019 erschienen.