Gans mit Apfel-Füllung

Zutaten

Portionen

  • 1 Gans (jung, etwa 4,5 kg)
  • 2 Zweige Rosmarin
  • Töpfe Salz (grob)
  • Pfeffer (grob gestoßen)

Füllung:

  • 6 Äpfel (klein, z. B. Boskop oder Elstar; etwa 800 g)
  • 1 Stange Zimt
  • 12 Nelken
  • 3 Sternanis
  • 4 Stängel Zitronengras
  • 6 TL Honig
  • Soßenbinder (hell)
Zutaten bestellen

Lass Dir die Zutaten für dieses Rezept einfach nach Hause liefern.

7 Bewertungen

Dieses Rezept

Hoppla

Hoppla - Hier wird noch gearbeitet! Wir gestalten den Kochbuch-Bereich gerade neu. In Kürze kannst du wieder viele leckere Rezepte in deinem Kochbuch speichern. Natürlich siehst du hier dann auch deine bisher gespeicherten Lieblingsrezepte.

Das Kochbuch wurde gelöscht
Hoppla

Hoppla - Hier wird noch gearbeitet! Wir gestalten den Einkaufszettel gerade neu. In Kürze kannst du hier Zutaten auf deinem Einkaufszettel speichern.

Dein Einkaufszettel wurde gelöscht

Zubereitung

  1. Bei der Gans die Fettdrüse an der Oberseite des Bürzels entfernen. Gans von innen und außen gründlich abspülen und mit Küchenkrepp trocken tupfen. Rosmarin abspülen, trocken schütteln, die abgezupften Nadeln fein hacken. Gans von innen mit Salz, von außen mit Pfeffer und Rosmarin einreiben.

Für die Füllung:

  1. Äpfel abspülen und trocken reiben. Zimtstange in Stücke teilen. 3 Äpfel (halbiert oder ganz) mit Nelken, Sternanais und Zimt spicken und in die Bauchhöhle der Gans geben.
  2. Den Backofen auf 200 Grad, Umluft 180 Grad, Gas Stufe 4 vorheizen. Kerngehäuse der restlichen Äpfel mit einem Apfelausstecher entfernen. Zitronengras in etwa 3 cm lange Stücke schneiden und die Äpfel damit spicken. Die Gans mit der Brust nach unten in einen großen Bräter legen. Etwa 300 ml Wasser angießen. Die Gans im geschlossenen Bräter etwa 2 Stunden 30 Minuten bis 3 Stunden garen.
  3. Gans wenden. Gespickte Äpfel mit in den Bräter legen und alles weitere 40 Minuten im offenen Bräter braten. Gans und Äpfel auf einer Platte anrichten. Bratfond durch ein Sieb gießen, entfetten, mit Honig, Pfeffer und Salz abschmecken. Den Bratfond eventuell mit Soßenbinder binden. Die Soße zur aufgeschnittenen Gans reichen.

Tipp!

Dieses Rezept eignet sich hervorragend für ein Weihnachtsmenü.

Weihnachtsgeflügel: Die besten Rezepte auf BRIGITTE.de

Noch mehr Rezepte

Brigitte-Rezepte-Newsletter

Essen ist fertig!

Wir suchen für Dich täglich ein leckeres Rezept aus der Brigitte-Küche aus. Trage Dich doch ein!