VG-Wort Pixel

Garnelen- und Lachs-Sushi

Garnelen- und Lachs-Sushi
Foto: Wolfgang Krüger
Geprüft durch Brigitte Küche
Fertig in 50 Minuten

Schwierigkeit

einfach

Dieses Rezept ist Kalorienarm, Fettarm, Low Carb

Pro Portion

Energie: 39 kcal, Kohlenhydrate: 4 g, Eiweiß: 4 g, Fett: 1 g

Zutaten

Für
28
Stück

Klebreis

Gramm Gramm Klebreis

EL EL Reisweinessig (aus dem Asialaden)

Salz

TL TL Zucker

Sushi

Riesengarnelen (roh)

Salz

Gramm Gramm Räucherlachs (möglichst in einem Stück)

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

  1. Für den Klebreis:

  2. Reis mit kaltem Wasser waschen, bis das Wasser klar ist. 30 Minuten auf einem Sieb abtropfen lassen. Reis mit 300 ml Wasser aufkochen. Im geschlossenen Topf auf der ausgeschalteten Kochplatte 15 Minuten quellen lassen. Ein Geschirrtuch zwischen Topf und Deckel legen und weitere 15 Minuten quellen lassen. (oder den Reis nach Packungsanweisung für Sushi-Reis zubereiten).
  3. Inzwischen Essig, 4 EL Wasser, Salz und Zucker aufkochen und abkühlen lassen. Den Reis mit dem kalten Essigsud verrühren und lauwarm abkühlen lassen. Ergibt etwa 250g.
  4. Für die Sushi:

  5. Je 3 rohe Riesengarnelen ohne Kopf und Schale der Länge nach auf Schaschlikspieße stecken (damit sie gerade bleiben) und in sprudelndem Salzwasser 2-3 Minuten kochen. Garnelen auf dem Spieß abkühlen lassen. Jede Garnele am Bauch einschneiden und auseinanderdrücken. Die Garnele in die flache Hand geben, mit dem vorbereiten Klebreis füllen und fest zusammendrücken.
  6. Räucherlachsstücke in die Hand geben, mit Reis füllen und zu kleinen Paketen zusammendrücken. Beide Sushi werden frisch am Tisch zubereitet, in Sojasoße gedippt und sofort gegessen.
Tipp Typisch sind diese Sushi auch aus rohem Fisch. Dafür eignet sich aber nur ganz superfrisches Filet vom Thunfisch oder Lachs. Zum Sushi-Essen gehören Wasabi (grüner Meerrettich) aus der Tube oder Wasabi-Pulver zum Anrühren, Sojasoße zum Dippen und marinierter Ingwer (eventuell selbst herstellen). Diese Zutaten bekommen Sie in jedem Asien-Fachhandel oder in den Asien-Abteilungen gut sortierter Kaufhäuser.

Garnelen: Die besten Rezepte auf BRIGITTE.de