VG-Wort Pixel

Garnelen-Tintenfisch-Wok

Garnelen-Tintenfisch-Wok
Foto: Thomas Neckermann
Geprüft durch Brigitte Küche
Fertig in 1 Stunde

Schwierigkeit

einfach

Dieses Rezept ist Eiweißreich, Fettarm, ohne Alkohol

Pro Portion

Energie: 400 kcal, Kohlenhydrate: 35 g, Eiweiß: 40 g, Fett: 11 g

Zutaten

Für
4
Portionen
350

Gramm Gramm Riesengarnelenschwänze (ungekocht)

250

Gramm Gramm Tintenfischtuben (küchenfertig, evtl. TK)

1

Stück Stück Ingwerwurzeln (etwa 1 cm)

2

Knoblauchzehen

1

Stängel Stängel Zitronengras

1

Chili

1

Limette

5

EL EL Chili Sauce (süß-sauer)

1

Bund Bund Karotten

1

Brokkoli

0.5

Bund Bund Koriander

300

Gramm Gramm Spaghetti

EL EL Salz

2

EL EL Öl

4

EL EL Sojasauce

4

EL EL Ketjap manis (süße Sojasoße)

Zur Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Die Riesengarnelen bis auf das Schwanzende aus der Schale lösen. Die Garnelen am Rücken bis zum Schwanzende einschneiden und den schwarzen Darmfaden entfernen. Aus den Tintenfischtuben das durchsichtige Fischbein, falls vorhanden, herausnehmen. Den Körper halbieren, abspülen und von einer Seite mit einem Messer mehrfach leicht einritzen, aber nicht durchschneiden.
  2. Ingwer schälen, Knoblauch abziehen, Zitronengras putzen. Chilischote putzen, abspülen, längs aufschlitzen und entkernen (mit Gummihandschuhen arbeiten). Ingwer, Knoblauch, Zitronengras und Chili fein hacken. Mit Limettensaft und Chilisoße verrühren. Zu den Garnelen und Tintenfischen geben und etwa 30 Minuten durchziehen lassen.
  3. Möhren schälen und in Stifte schneiden. Brokkoli putzen und die Röschen waagerecht in Scheiben schneiden. Koriander abspülen, trocken schütteln und die Blättchen abzupfen. Spaghetti in kochendem Salzwasser nach Packungsanweisung garen. Öl im Wok erhitzen. Garnelen und Tintenfisch aus der Marinade nehmen und im heißen Öl anbraten (der Tintenfisch wickelt sich auf).
  4. Marinade, beide Sojasoßen, Möhren und Brokkoli zufügen und 3 bis 5 Minuten unter Rühren dünsten. Abgetropfte Spaghetti dazugeben und gut unterrühren. Vor dem Servieren mit Korianderblättern bestreuen.
Tipp