VG-Wort Pixel

Gebackene Karpfenfilets auf Gurken-Dill-Salat

Gebackene Karpfenfilets auf Gurken-Dill-Salat
Foto: Thomas Neckermann
Diese Karpfenfilets werden in einem Teig aus Bier, Mehl und Eigelb ausgebacken und auf Gurken-Dill-Salat gebettet.
Geprüft durch Brigitte Küche
Fertig in 45 Minuten

Schwierigkeit

einfach

Dieses Rezept ist Kalorienarm, Low Carb

Pro Portion

Energie: 380 kcal, Kohlenhydrate: 28 g, Eiweiß: 20 g, Fett: 19 g

Zutaten

Für
4
Portionen

Für den Salat:

Gramm Gramm Salatgurke

Salz

Pfeffer (frisch gemahlen)

Gramm Gramm Brechbohnen (TK)

rote Zwiebel

Bund Bund Dill

EL EL Schmand

EL EL Schlagsahne

EL EL Weizenkorn (oder Aquavit, ersatzweise Zitronensaft)

Für den Fisch im Bierteig:

Gramm Gramm Karpfenfilet (ersatzweise Rotbarschfilet)

Zitrone

Gramm Gramm Mehl

Milliliter Milliliter Bier (hell)

Ei

Öl (zum Frittieren)


Zubereitung

  1. Für den Salat:

  2. Gurke abspülen, trocken tupfen, grob schälen und längs halbieren. Kerne mit einem Teelöffel herauskratzen und das Fruchtfleisch in kleine Stifte schneiden. Gurke leicht salzen und pfeffern. Die Bohnen in Salzwasser etwa 6 bis 8 Minuten kochen, dann in ein Sieb gießen, kalt abspülen und gut abtropfen lassen. Die Zwiebel abziehen und fein würfeln. Den Dill abspülen und gut trocken schütteln oder mit Küchenkrepp trocken tupfen. Die feinen Dillästchen von den Stielen zupfen und fein hacken.
  3. Schmand, Schlagsahne und eventuell Korn oder Zitronensaft verrühren und mit Salz und Pfeffer würzig abschmecken. Gurke, Bohnen, Zwiebel und Dill mischen und mit der Schmandsoße in kleinen Portionsschälchen anrichten.
  4. Für den Fisch im Bierteig:

  5. Die Fischfilets abspülen, mit Küchenkrepp trocken tupfen und in mundgerechte Stücke teilen. Die Fischfilets salzen. Die Zitrone auspressen und etwas Saft über die Filets träufeln. Mehl, Bier und Eigelb mit einem Schneebesen zu einem glatten dickflüssigen Teig verrühren und mit Salz würzen. Das Eiweiß steif schlagen und unter den Teig heben. Wenn der Teig sehr dickflüssig ist, eventuell zusätzlich noch 1 bis 2 EL Bier unterrühren.
  6. Das Öl in einer Fritteuse, einem flachen weiten Topf oder einer hohen Pfanne auf etwa 180 Grad erhitzen. Die Temperatur ist richtig, wenn von einem auf den Topfboden getauchten Holzlöffel kleine Bläschen aufsteigen. Die Fischstücke zunächst in den Bierteig tauchen, etwas abtropfen lassen und portionsweise im heißen Öl von jeder Seite etwa 2 bis 3 Minuten goldbraun frittieren. Nicht zu viele Stücke auf einmal in den Topf geben.
  7. Die Karpfenstücke mit einer Schaumkelle herausnehmen, auf Küchenkrepp abtropfen lassen und im Backofen bei 150 Grad warm halten, bis alle fertig gebacken sind. Die Karpfenstücke auf dem Gurken-Dill-Salat anrichten und sofort servieren.
Tipp Karpfenfilet ist nie grätenfrei! Wer damit Probleme hat, sollte lieber Rotbarschfilet verwenden.

Weihnachtsrezepte: Festlich opulent und erstaunlich einfach

Mehr Rezepte