Gebackener Bergkäse mit Kräuterkartoffeln

Gebackener Bergkäse mit Kräuterkartoffeln
Foto: Thomas Neckermann
Geprüft durch Brigitte Küche
Fertig in 1 Stunde 30 Minuten

Schwierigkeit

einfach

Dieses Rezept ist Kalorienarm, Low Carb, ohne Alkohol, Vegetarisch

Pro Portion

Energie: 335 kcal, Kohlenhydrate: 13 g, Eiweiß: 23 g, Fett: 29 g

Zutaten

Für
8
Portionen

Kräuterkartoffeln

0.5

Bund Bund Kerbel

0.5

Bund Bund Brunnenkresse

4

EL EL Limettensaft

1

TL TL Dijon-Senf

Salz

Pfeffer (frisch gemahlen)

3

EL EL Öl

4

Kartoffeln (mittelgroß)

Gebackener Käse:

400

Gramm Gramm Bergkäse

2

EL EL Mehl

50

Gramm Gramm Haselnüsse (gehobelt)

Öl (zum Frittieren)

Zur Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Für die Kräuterkartoffeln:

  2. Den Kerbel und die Brunnenkresse abspülen, trocken schütteln und von den Stielen zupfen. Limettensaft und Senf verrühren, salzen und pfeffern. Das Öl unterschlagen und die Kräuter in die Marinade geben. Die Kartoffeln gründlich waschen und in hauchdünne Scheiben schneiden (am besten mit dem Gemüsehobel oder dem elektrischen Allesschneider). Die Kartoffelscheiben in kochendem Salzwasser etwa 2 Minuten blanchieren, auf ein Sieb abgießen und abtropfen lassen. Die Kartoffelscheiben noch warm mit der Marinade mischen.
  3. Für den gebackenen Käse:

  4. Bergkäse erst in etwa 2 cm dicke Scheiben, dann in Dreiecke schneiden. Das Ei verquirlen und mit Salz und Pfeffer würzen. Die Käsedreiecke nacheinander im Mehl, Ei und in den Nüssen wenden. Die Nüsse dabei andrücken. Das Öl erhitzen (die Temperatur ist richtig, wenn an einem eingetauchten Holzlöffelstiel kleine Bläschen aufsteigen) und den Käse darin goldbraun ausbacken. Kurz auf Küchenkrepp abtropfen lassen und mit den Kräuterkartoffeln anrichten.