Gebeizter Fisch mit roter Bete und Gin

Ähnlich lecker
Heilbutt RezepteLachsfilet RezepteLachs-Rezepte - Leckeres aus Ofen und PfanneFischfilet RezepteFisch-RezeptePumpernickel RezepteMeerrettich RezepteVorspeisen
Zutaten
für Portionen
  • 250 Gramm Heilbuttfilet (ganz frisch und mit Haut; im Stück - am besten mit "MSC"-Siegel)
  • 250 Gramm Lachsfilet (ganz frisch und mit Haut; im Stück - am besten mit "MSC"-Siegel)
  • 2 EL Meersalz (grob)
  • 2 EL Zucker
  • 250 Gramm Rote Bete
  • 1 Bund Minze
  • 1 Bund Dill
  • 3 EL Gin
  • Pfeffer (schwarz; frisch gemahlen)
  • 200 Gramm Pumpernickel
  • 80 Gramm Sahnemeerrettich (aus dem Glas)
  • 1 Meerrettich (frisch, kleines Stück, nach Belieben)
Zutaten bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung
  1. Die beiden Fischfilets abspülen und gut trocken tupfen. Salz und Zucker mischen und die Fischfilets rundherum damit einreiben. Rote Bete schälen (mit Küchenhandschuhen arbeiten!), abspülen und grob raspeln. Minze und Dill abspülen, trocken schütteln und fein hacken. Rote Bete, Minze, Dill und Gin mischen.
  2. Die Rote-Bete-Mischung auf den Filets verteilen und fest andrücken. Mit schwarzem Pfeffer bestreuen und beide Filets getrennt fest in Frischhaltefolie wickeln. In 2 tiefe Teller legen und jeweils ein Frühstücksbrett darauflegen. Das Brett mit Konservendosen beschweren und kalt stellen. Durch die Beize aus Salz, Zucker und Gewürzen wird der Fisch quasi auch gegart, weil das Eiweiß im Fisch durch das Salz denaturiert.
  3. Die Fischfilets je nach gewünschter Intensität 12-36 Stunden lang beizen. Dabei die Filets etwa alle 12 Stunden umdrehen. Falls sich Flüssigkeit auf den Tellern sammelt, abgießen. Die Fischfilets auswickeln und die Beize so gut wie möglich mit einem Messerrücken abstreifen.
  4. Fisch kurz kalt abspülen und gut trocken tupfen, von der Haut lösen und in Würfel schneiden. Die Fischwürfel zusammen mit Pumpernickel und Meerrettichsahne servieren. Eventuell frischen Meerrettich schälen, auf dem Gemüsehobel grob raspeln und darüberstreuen.
Tipp!

Das "MSC"-Siegel erhält Fisch aus umweltfreundlicher, nachhaltiger Fischerei und Zucht.

Statt Gin können Sie für die Beize auch Wodka, Orangen- oder Limettensaft nehmen.

Mehr Vorspeisen-Rezepte

Weitere Rezepte
Schwedische RezepteFettarme Rezepte

Noch mehr Rezepte