Gebratene Gans mit Maronenfüllung

Fallback-Bild
Geprüft durch Brigitte Küche

Schwierigkeit

mittelschwer


Zutaten

Für
1
Portion
400

Gramm Gramm Maronen

1

Gans (bratfertig, von etwa 3kg; Herz und Leber der Gans)

2

Äpfel (groß, säuerlich)

1

Brötchen

1

EL EL Butter

1

Eigelb

1

TL TL Salz

2

Messersp. Messersp. weißer Pfeffer

1

Prise Prisen Majoran (getrocknet)

1

Prise Prisen Beifuß (getrockneter )

125

Milliliter Milliliter Bier

2

TL TL Salz

Zur Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Die Maronen über der runden Seite mit einem spitzen Messer quer einschneiden, in kochendes Salzwasser legen und zugedeckt 30 Minuten kochen lassen. Die Maronen dann abtropfen und kalt werden lassen.
  2. Die Gans innen und außen gut abtrocknen und die Bürzeldrüse abschneiden. Die Äpfel schälen, vierteln, vom Kerngehäuse befreien und in kleine Würfel schneiden.
  3. Das Herz und die Leber der Gans von allen anhängenden Fettteilen befreien, waschen, abtrocknen und kleinwürfeln. Das Brötchen in kaltem Wasser einweichen. Die Butter erhitzen und die Herz- und Leberwürfel darin hellbraun anbraten.
  4. Das Brötchen ausdrücken. Die Maronen schälen und in Achtel schneiden. Die Apfelwürfel, die Innereien, das ausgedrückte Brötchen, die Maronenstücke, das Eigelb und das Salz miteinander vermengen.
  5. Den Backofen auf 200° vorheizen. Die Füllung mit dem Pfeffer, dem gerebelten Majoran und dem gerebelten Beifuß würzen. die Gans mit der Farce füllen und die Körperöffnungen mit Küchengarn zunähen. Die Keulen und die Flügel der Gans mit Küchengarn fest an den Körper binden (dressieren).
  6. Das restliche Salz in 1 Tasse Wasser auflösen. Die Gans mit dem Rücken nach oben auf dem Rost über die kalt ausgespülte Fettpfanne auf der untersten Schienen in den Backofen geben und insgesamt 3-3,5 Stunden braten. Nach 1,5 Stunden Bratzeit die Gans auf eine Seite legen und etwa 2 Tassen heißes Wasser in die Fettpfanne des Backofens schütten. Von nun an die Gans wiederholt mit dem Salzwasser bestreichen und nach 30 Minuten auf die andere Seite legen. Nach 2 Stunden Bratzeit die Gans auf den Rücken legen und mehrmals mit einer dicken Stopfnadel in die dicksten Stellen der Schenkel stechen, damit überflüssiges Fett austropft.
  7. Während der letzten 30 Bratminuten die Gans mehrmals mit dem Bier beträufeln. Die Gans dann auf dem Rost im abgeschalteten Backofen 20 Minuten ruhen lassen. Den Bratenfond in der Fettpfanne mit heißem Wasser lösen, in einen Topf gießen und sorgfältig entfetten. (Das Gänsefett erstarren lassen und als Brotaufstrich verwenden.) Die Sauce noch einmal mit Salz und etwas Pfeffer abschmecken und mit dem Rotwein abrunden.
  8. Das passt dazu:

  9. Rotkohl, Kartoffelklöße