VG-Wort Pixel

Gebratene Kalbsleber mit Kartoffelmus und Portwein-Soße

Gebratene Kalbsleber mit Kartoffelmus und Portwein-Soße
Foto: Thomas Neckermann
In einer Portwein-Soße schmeckt die Kalbsleber einfach köstlich. Dazu gibt es Kartoffelmus mit Pinienkernen.
Frauke Prien Autorenbild
Fertig in 30 Minuten

Schwierigkeit

einfach

Dieses Rezept ist Schnell, Eiweißreich

Pro Portion

Energie: 660 kcal, Kohlenhydrate: 55 g, Eiweiß: 32 g, Fett: 30 g

Zutaten

Für
2
Portionen
25

Gramm Gramm getrocknete Cranberries

75

Milliliter Milliliter Portwein (roter)

400

Gramm Gramm Kartoffeln

Salz

75

Milliliter Milliliter Milch

250

Gramm Gramm Kalbsleber (In Scheiben; am besten Bio)

3

Lauchzwiebeln

1

EL EL Pinienkerne (oder Mandelstifte)

4

EL EL Butter

2

EL EL Mehl

Pfeffer (frisch gemahlen)


Zubereitung

  1. Cranberrys im Portwein einweichen. Kartoffeln schälen, abspülen, würfeln, in wenig Salzwasser in 15–20 Minuten gar kochen. Abgießen, Milch dazugießen, erhitzen und alles mit einem Kartoffelstampfer zerdrücken. Salzen und warm stellen.
  2. Leber abspülen, trocknen. Lauchzwiebeln putzen, abspülen, in 2 cm große Stücke schneiden. Pinienkerne und Lauchzwiebeln in einer beschichteten Pfanne in 2 EL Butter goldgelb anbraten, warm stellen.
  3. Leber in Mehl wenden, etwas abklopfen, in restlicher Butter pro Seite etwa 3 Minuten braten. Für die letzte Minute Portwein und Cranberrys in die Pfanne geben, kurz aufkochen lassen. Salzen, pfeffern.
  4. Kartoffelmus, Leber und Soße anrichten. Pinienkerne und Lauchzwiebeln darübergeben.

Dieses Rezept ist in Heft 08/2017 erschienen.