VG-Wort Pixel

Gebratene Lachsforelle mit Gurke

Gebratene Lachsforelle mit Gurke
Foto: Denise Gorenc
Das perfekte, schnelle und eiweißreiche Gericht: gebratene Lachsforelle mit Gurke. Die würzige Speise steht in nur 30 Minuten auf dem Tisch.
Geprüft durch Brigitte Küche
Fertig in 30 Minuten

Schwierigkeit

einfach

Dieses Rezept ist Eiweißreich, Low Carb, Schnell

Pro Portion

Energie: 580 kcal, Kohlenhydrate: 24 g, Eiweiß: 38 g, Fett: 36 g

Zutaten

Für
2
Portionen
350

Gramm Gramm Kartoffeln (klein)

Salz

450

Gramm Gramm Salatgurken

6

Stiel Stiele Schnittlauch

1

Zwiebel

3

EL EL Öl ("Bratöl Raps")

150

Milliliter Milliliter Gemüsebrühe

frisch gemahlener Pfeffer

Muskat (frisch gerieben)

100

Gramm Gramm saure Sahne (10 % Fett)

0.5

EL EL Speisestärke

4

Zweig Zweige Thymian

2

Lachsforellenfilets (à 200 g küchenfertig, mit Haut)

1

TL TL Butter

Zur Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Kartoffeln schälen, abspülen, in Salzwasser 20 Minuten kochen. Gurke abspülen, putzen, längs halbieren, Kerne herauskratzen. Gurke in 4–5 mm dicke Stücke schneiden. Schnittlauch abspülen, trocknen, in Ringe schneiden. Zwiebel fein würfeln. 1 El Öl erhitzen. Gurke und Zwiebel darin 2–3 Minuten dünsten.
  2. Brühe zugießen, 10 Minuten offen kochen. Mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen. Nach 9 Minuten saure Sahne unterrühren. Stärke und etwas Wasser anrühren, in die Brühe rühren und aufkochen.
  3. Thymian abspülen. Restliches Öl (2 El) in einer Pfanne erhitzen. Forelle trocknen, auf der Haut etwa 4–5 Minuten braten, salzen, pfeffern. Wenden, Thymian zugeben, 1 Minute braten. Kartoffeln abgießen, mit Butter, Schnittlauch und Salz schwenken. Alles anrichten.

Dieses Rezept ist in Heft 01/2022 erschienen.