VG-Wort Pixel

Gebratene Nudeln mit Ei und Gemüse (Phat Thai)

Gebratene Nudeln mit Ei und Gemüse (Phat Thai)
Foto: Patrick Brown
In den Garküchen Bangkoks ist auch das Pad Thai mit Eiernudeln, Gemüse und Erdnüssen besonders lecker.
Geprüft durch Brigitte Küche
Fertig in 25 Minuten

Schwierigkeit

einfach

Dieses Rezept ist ohne Alkohol, Schnell

Pro Portion

Energie: 550 kcal, Kohlenhydrate: 51 g, Eiweiß: 27 g, Fett: 26 g

Zutaten

Für
4
Portionen

Gramm Gramm Mie-Nudeln

Milliliter Milliliter Sojasauce

Gramm Gramm Karotte

Gramm Gramm Spitzkohl

Gramm Gramm Mungobohnensprossen

EL EL Erdnussöl

Ei

Gramm Gramm Erdnüsse

Fischsauce

Chiliflocken (getrocknet)

Chili (eingelegt)

Gramm Gramm Garnele (getrocknet)

Zucker (zum Nachwürzen)


Zubereitung

  1. Nudeln nach Packungsanweisung kochen oder in Wasser einweichen. Abgießen und abtropfen lassen. In einer Schüssel mit Sojasoße mischen und abkühlen lassen.
  2. Möhren schälen und Spitzkohl putzen. Beides in feine Streifen schneiden.
  3. Mungobohnensprossen verlesen und abspülen. Öl in einem großen Wok erhitzen. Nudeln und Gemüse unter ständigem Rühren bei starker Hitze kurz darin anbraten. Die Eier aufschlagen und einzeln dazugeben, dabei ständig weiterrühren. Noch etwa 1-2 Minuten braten.
  4. Zum Servieren die Nudelmischung mit Erdnüssen bestreuen. Nach Belieben mit Fischsoße, getrockneten Chiliflocken, Chili-Essig, getrockneten Garnelen und/oder mit Zucker würzen.
Tipp Es gibt eine große Auswahl asiatischer Nudeln im Supermarkt, z. B. Eiernudeln, Glasnudeln oder Tapioka-Nudeln. Für Pad Thai können alle Sorten verwendet werden.

Für selbst gemachten Chili-Essig: 4 kleine grüne Chilischoten abspülen, putzen und in Ringe schneiden. In 200 ml Weißweinessig geben und mindestens zwei Tage durchziehen lassen. Der Essig wird für viele thailändische Gerichte zum Nachwürzen genommen.

Thai-Rezepte - authentisch wie aus Thailand

Mehr Rezepte