VG-Wort Pixel

Gebratener schwarzer Reis mit Rotbarsch

Gebratener schwarzer Reis mit Rotbarsch
Foto: Thomas Neckermann
Der Asia-Style passt prima zum nussig-süßen, knackigen und sehr mineralstoffreichen Vollkornreis, der einst Chinas Kaiserhof vorbehalten war.
Achim Ellmer Autorenbild
Fertig in 1 Stunde 40 Minuten

Schwierigkeit

anspruchsvoll

Dieses Rezept ist ohne Alkohol, Raffiniert, Vollwertig

Pro Portion

Energie: 680 kcal, Kohlenhydrate: 77 g, Eiweiß: 34 g, Fett: 26 g

Zutaten

Für
4
Portionen

REIS

Gramm Gramm Reis (schwarz)

Salz

Knoblauchzehe

rote Zwiebeln

Gramm Gramm Pilze (gemischt, z.B. Shiitake und Kräuterseitlinge)

Gramm Gramm Zuckerschoten

rote Paprika

rote Chili

EL EL Öl (zum Braten)

Pfeffer (frisch gemahlen)

SOSSE

Gramm Gramm Ingwer (frisch)

EL EL Sojasauce

EL EL Limettensaft

EL EL Fischsauce

TL TL Sesam (geröstete Sesamsaat)

EL EL Reissirup

FISCH

Gramm Gramm Mehl (Tempura-Mehl)

Gramm Gramm Rotbarschfilets (mit Haut)

Öl (zum Frittieren)

Bund Bund Thai-Basilikum

Bund Bund Koriander

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

  1. REIS

  2. In einem Sieb kalt abspülen. Dann in leicht gesalzenem Wasser nach Packungsanleitung in 25–30 Minuten knapp gar kochen. In ein Sieb gießen, kalt abspülen und sehr gut abtropfen lassen.
  3. FÜR DIE SOSSE

  4. Ingwer schälen und sehr fein würfeln. Ingwer, Sojasoße, Limettensaft, Fischsoße, Sesam und Reissirup verrühren und abschmecken.
  5. FÜR DEN FISCH

  6. Tempura-Mehl und 200 ml eiskaltes Wasser mit einem Schneebesen glatt verrühren, 10 Minuten quellen lassen. Fischfilet kalt abspülen und gut trocken tupfen. Fisch in 3–4 cm gleich große Stücke schneiden.
  7. Knoblauch und Zwiebeln abziehen. Knoblauch in dünne Scheiben, Zwiebeln in feine Spalten schneiden. Pilze putzen, dabei die Stiele der Shiitake-Pilze abschneiden. Alle Pilze halbieren. Zuckerschoten putzen, dabei entfädeln und abspülen. Zuckerschoten halbieren. Paprika vierteln, entkernen, abspülen und in grobe Stücke schneiden. Chilischote putzen, abspülen und mit Kernen (je nach Schärfe) in feine Ringe schneiden.
  8. Kräuter abspülen, Blätter grob von den Stielen zupfen, vorsichtig in der Salatschleuder trocken schleudern.
  9. 3 EL Öl in einem Bräter oder Wok erhitzen (am besten beschichtet). Das Gemüse darin bei starker Hitze unter Schwenken 3–4 Minuten braten, dabei salzen und pfeffern. Den Reis dazugeben und kurz mitbraten. Mit 3–4 EL von der Sesam-Sojasoße würzen.
  10. Öl zum Frittieren im Topf/der Fritteuse auf 170 Grad erhitzen. Fischstücke in 2–3 Portionen in den Tempura-Teig tauchen. Teig etwas abstreifen, Stücke nacheinander ins heiße Fett geben. Bei mittlerer Hitze 3–4 Minuten knusprig und hellbraun frittieren, evtl. einmal wenden. Auf Küchenkrepp abtropfen lassen, mit Reis, Sesam-Sojasoße und Kräutern servieren.

Dieses Rezept ist in Heft 6/2019 erschienen.