Gebratener Schweinebauch mit Polenta-Küchlein

Ähnlich lecker
Schweinebauch RezepteSchweinefleisch RezeptePolenta Rezepte
Zutaten
für Portionen
  • 2 Kilogramm Schweinebauch (mager, mit Schwarte, vom Fleischer eine Tasche einschneiden lassen)
  • 250 Gramm Polenta (feiner Maisgrieß)
  • 1,1 Liter Brühe
  • 1 Zweig Rosmarin (etwa 15 cm)
  • 2 Stängel Petersilie
  • 3 Knoblauchzehen
  • 70 Gramm grüne Oliven (ohne Stein)
  • 2 EL Olivenöl
  • 80 Gramm Pecorino (frisch gerieben)
  • 2 TL Korianderkörner
  • Jodsalz
  • Pfeffer (frisch gemahlen)
  • 1 Ei
  • 1 EL Butterschmalz
Zutaten bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung
  1. Die Schwarte vom Schweinebauch mit einem scharfen Messer etwa 1/2 cm tief einschneiden, so dass kleine gleichmäßige Quadrate entstehen (oder vom Fleischer einritzen lassen). Wasser etwa 3 cm hoch in einer Bratenpfanne oder Kasserolle aufkochen. Das Fleisch mit der Schwarte nach unten hineinlegen und 1 Minute kochen lassen (so wird die Schwarte knusprig). Das Fleisch herausnehmen, kalt abspülen und trocken tupfen.
  2. Backofen auf 200 Grad, Umluft 180 Grad, Gas Stufe 4 vorheizen. Polenta nach Packungsanweisung mit 850 ml Brühe zubereiten. Kräuter abspülen, trocken schütteln und fein hacken. Knoblauch abziehen. Oliven fein hacken. Kräuter und zerdrückten Knoblauch im heißen Olivenöl kurz andünsten. Kräuter und Käse unter die Polenta rühren. Koriander im Mörser fein zerstoßen. Das Fleisch von innen und außen mit Koriander, Jodsalz und Pfeffer einreiben und mit etwa 1/4 der Polenta füllen.
  3. Den Schweinebauch mit Holzspießen und Küchenband verschließen und auf die Fettpfanne legen. Restliche Brühe zugießen und das Fleisch im Backofen etwa 1 Stunde 30 Minuten braten. Zwischendurch immer wieder mit dem Bratensud begießen und eventuell etwas Wasser nachgießen. Die restliche Polenta mit dem verquirlten Ei vermengen. Acht Taler formen und in heißem Butterschmalz von beiden Seiten braten. Zum Fleisch servieren.
Tipp!

Dazu: Honiggemüse oder Salat

Noch mehr Rezepte