Gebratener Tofu mit Tamarinden-Soße und Ananas

Die Soße bringt den Tofu geschmacklich auf Touren und zaubert ein asiatisches Gericht, welches sich bestens für den Sommer eignet.

Zutaten

Portionen

Soße

  • 3 EL Sesam (ungeschält)
  • Salz
  • 2 Chilischoten (rote)
  • 35 Gramm Ingwerwurzel
  • 4 EL Tamarindenpaste (saure; aus dem Asia-Laden, siehe Warenkunde; alternativ Zitronensaft)
  • 4 TL Honig
  • 3 EL Sojasauce
  • 3 EL Sonnenblumenöl
  • 3 EL Sesamöl (geröstetes)
  • 1 Packung Tofu ("natur"; 400 g, aus dem Asia-Laden)
  • 2 rote Zwiebel (kleine)
  • 300 Gramm Tomaten (gemischte bunte)
  • 1 Baby Ananas
  • 100 Gramm Babyspinat
  • 1 Bund Koriander
  • 2 Limetten
  • Öl (für die Grillpfanne)
Zutaten bestellen

Lass Dir die Zutaten für dieses Rezept einfach nach Hause liefern.

1 Bewertung

Dieses Rezept

Hoppla

Hoppla - Hier wird noch gearbeitet! Wir gestalten den Kochbuch-Bereich gerade neu. In Kürze kannst du wieder viele leckere Rezepte in deinem Kochbuch speichern. Natürlich siehst du hier dann auch deine bisher gespeicherten Lieblingsrezepte.

Das Kochbuch wurde gelöscht
Hoppla

Hoppla - Hier wird noch gearbeitet! Wir gestalten den Einkaufszettel gerade neu. In Kürze kannst du hier Zutaten auf deinem Einkaufszettel speichern.

Dein Einkaufszettel wurde gelöscht

Zubereitung

FÜR DIE SOSSE

  1. Sesam und 1 gestrichenen TL Salz in einer Pfanne so lange rösten, bis der Sesam zu duften beginnt. Die Mischung in einem Mörser grob zerstoßen.
  2. Chilis putzen, abspülen, eventuell entkernen (dann wird der scharfe Geschmack etwas milder) und fein hacken (mit Küchenhandschuhen arbeiten). Ingwer schälen und auf einer Reibe fein raspeln. Die Hälfte des Sesams, mit Chili, Ingwer, Tamarinden-­Paste, Honig, 4 EL Wasser, Sojasoße, Sonnenblumen­ und Sesamöl verrühren und mit Salz abschmecken.
  3. Tofu trocken tupfen, in Scheiben schneiden und mit der Hälfte der Soße mischen. Zwiebeln schälen, halbieren und in feine Streifen schneiden. Tomaten abspülen, trocken tupfen, den Stielansatz herausschneiden und das Fruchtfleisch kleiner schneiden. Ananas schälen und die Hälfte davon in knapp 1/2 cm dicke Scheiben schneiden. Restliche Ananas sehr fein würfeln. Spinat und Koriander abspülen und trocken schleudern. Koriander etwas kleiner zupfen.
  4. Eine Grillpfanne sehr stark erhitzen, mit etwas Öl ausstreichen. Die Soße von den Tofuscheiben etwas abstreifen, Tofu in der heißen Pfanne goldbraun braten. Zum Schluss die abgestreifte Soße über die Tofuscheiben in der Pfanne gießen und kurz erhitzen. Vom Herd nehmen.
  5. Spinat, Koriander, Tomaten, Ananasscheiben und ­würfel und Zwiebelstreifen anrichten. Die restliche heiße Soße aus der Pfanne und das Sesamsalz darübergeben. Limetten in Spalten schneiden und zum Nachwürzen mit anrichten.

Tipp!

Dazu passt Basmati-Reis.

Warenkunde

Tamarinden-Paste wird aus den Schoten des Tamarindenbaumes gewonnen und als Gewürz mit säuerlichem, der Zitrone ähnlichem Aroma verwendet. Tamarinde hat in viele Küchen Einzug gehalten, in Ägypten bereitet man daraus z. B. Limonade, in Thailand und Mexiko ein mit Chili scharf gewürztes Konfekt. Tamarinde steckt auch in vielen Soßen, etwa "Worchestershiresauce" und "Brown Sauce".

Hier findet ihr weitere leckere Rezepte mit Tofu.

Dieses Rezept ist in Heft 13/2017 erschienen.

Unsere Empfehlungen

Brigitte-Rezepte-Newsletter

Essen ist fertig!

Wir suchen für Dich täglich ein leckeres Rezept aus der Brigitte-Küche aus. Trage Dich doch ein!