VG-Wort Pixel

Gebratener Zander auf Wirsinggemüse

Gebratener Zander auf Wirsinggemüse
Foto: Thomas Neckermann
Der Zander wird gebraten und darf dann auf leckerem Wirsinggemüse Platz nehmen. Das Besondere: Dieses Gericht ist schnell und einfach zuzubereiten!
Fertig in 30 Minuten

Schwierigkeit

einfach

Dieses Rezept ist ohne Alkohol, Schnell

Pro Portion

Energie: 610 kcal, Kohlenhydrate: 9 g, Eiweiß: 41 g, Fett: 45 g

Zutaten

Für
2
Portionen

ZANDER

50

Gramm Gramm Bacon (gewürfelt)

0.5

Bund Bund Schnittlauch

2

Zanderfilets (mit Haut, à 160 g, aus nachhaltigem Fischfang; z.B. mit ASC-Siegel)

2

TL TL Mehl (zum Wenden)

1

EL EL Butter

1

TL TL Sonnenblumenöl

WIRSING

300

Gramm Gramm Wirsingkohl

1

EL EL Butter

150

Gramm Gramm Schlagsahne

150

Milliliter Milliliter Hühnerbrühe

Muskat (frisch geriebene Muskatnuss)

Pfeffer (frisch gemahlen)

Salz

Zur Einkaufsliste

Zubereitung

  1. FÜR DEN FISCH

  2. Speckwürfel in einer heißen Pfanne ohne Fett knusprig braten. Schnittlauch abspülen, trocknen und in feine Röllchen schneiden.
  3. FÜR DEN WIRSING

  4. Putzen, abspülen, grob schneiden. Butter in einem Topf erhitzen, Wirsing darin etwa 2 Minuten andünsten. Sahne und Brühe dazugießen, etwa 6 Minuten offen einkochen. Dann mit dem Stabmixer kurz stückig pürieren. Mit Muskat, Pfeffer und etwas Salz abschmecken. Warm stellen.
  5. Fischfilets abspülen, trocknen und die Haut mit einem Messer einritzen. Filets salzen, pfeffern und in Mehl wenden. Butter und Öl in einer beschichteten Pfanne stark erhitzen, Fisch von jeder Seite etwa 2 Minuten braten. Zander und Wirsing auf Tellern anrichten, Speck und Schnittlauch darüberstreuen.

Dieses Rezept ist in Heft 07/2018 erschienen.