VG-Wort Pixel

Gebratenes Rinderfilet mit Szechuan-Pfeffer und Sherry

Gebratenes Rinderfilet mit Szechuan-Pfeffer und Sherry
Foto: Emma Reilly
Geprüft durch Brigitte Küche
Fertig in 30 Minuten

Schwierigkeit

einfach

Dieses Rezept ist Eiweißreich, Schnell

Pro Portion

Energie: 485 kcal, Kohlenhydrate: 38 g, Eiweiß: 40 g, Fett: 16 g

Zutaten

Für
4
Portionen
50

Gramm Gramm Ingwer (frisch)

2

Knoblauchzehen

8

EL EL Sherry (trocken)

6

EL EL Ketjap manis (indon. süße Sojasoße)

7

EL EL Zucker

3

EL EL Austernsauce

5

EL EL helle Sojasauce

3

EL EL Sherry Essig

2

EL EL Sesamöl (geröstet)

600

Gramm Gramm Rinderfilets

3

rote Spitzpaprikas (klein)

2

Bio-Zitronen

5

EL EL Öl

1.5

TL TL Szechuan-Pfeffer

Meersalz

Zur Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Ingwer schälen, Knoblauch abziehen. Beides grob hacken. 6 EL Sherry, Ketjap Manis, 5 EL Zucker, Austernsoße, 3 EL Sojasoße, Sherry-Essig, 1 EL Sesamöl, Ingwer und Knoblauch verrühren.
  2. Rinderfilet in dünne Scheiben schneiden. In einen großen Gefrierbeutel geben. Die Marinade darüber gießen. Beutel verschließen. Für mindestens 2 Stunden, besser über Nacht, kalt stellen. S
  3. pitzpaprika putzen, entkernen, abspülen und in lange Streifen schneiden. Zugedeckt beiseite stellen. Zitronen abspülen, trockentupfen und in Stücke schneiden.
  4. Öl in einem Wok oder einer Pfanne sehr stark erhitzen. Die Hälfte vom marinierten Fleisch darin etwa 30 Sekunden braten. Mit einer Schaumkelle herausnehmen und beiseite stellen. Das restliche Fleisch ebenfalls 30 Sekunden stark anbraten. Das vorgebratene Fleisch wieder in den Wok geben. Restlichen Sherry, Zucker, Sojasoße und Sesamöl in den sehr heißen Wok geben und etwa 1 Minute braten. Mit Szechuan-Pfeffer und Salz würzen.
  5. Herausnehmen, sofort auf Tellern anrichten und mit den roten Paprikastreifen garnieren. Zitronenstücke, Szechuan-Pfeffer und Salz extra dazu reichen.
Tipp Szechuan-Pfeffer ist sehr kräftig und schmeckt leicht parfümiert. Möglichst nicht die Körner zerbeißen, dann übertönt der Pfeffergeschmack die anderen Zutaten. Kylie Kwong nimmt für dieses Rezept rote Pfefferschoten, für unseren Geschmack war das etwas zu scharf.