Gedeckter Apfelkuchen

Zutaten

Portionen

Teig

  • 270 Gramm Mehl
  • 185 Gramm Butter (weich)
  • 2 EL Zucker
  • 1 Prise Salz
  • Fett (für die Form)

Füllung

  • 50 Gramm Rosinen
  • 60 Milliliter Rum (oder Apfelsaft)
  • 1,2 Kilogramm Apfel (säurlich, z. B. "Cox Orange", "Ontario", "Boskoop" oder "Finkenwerder Herbstprinz")
  • 0,5 Zitronen
  • 50 Gramm Haselnüsse (Blättchen)
  • 2 EL Zucker
  • 1 Prise Zimt (gemahlen)
  • 1 EL Speisestärke
  • 1 Bio-Eigelb
  • 2 EL Milch
Zutaten bestellen

Lass Dir die Zutaten für dieses Rezept einfach nach Hause liefern.

16 Bewertungen

Dieses Rezept

Hoppla

Hoppla - Hier wird noch gearbeitet! Wir gestalten den Kochbuch-Bereich gerade neu. In Kürze kannst du wieder viele leckere Rezepte in deinem Kochbuch speichern. Natürlich siehst du hier dann auch deine bisher gespeicherten Lieblingsrezepte.

Das Kochbuch wurde gelöscht
Hoppla

Hoppla - Hier wird noch gearbeitet! Wir gestalten den Einkaufszettel gerade neu. In Kürze kannst du hier Zutaten auf deinem Einkaufszettel speichern.

Dein Einkaufszettel wurde gelöscht

Zubereitung

Für den Teig:

  1. Alle Zutaten und 6 EL eiskaltes Wasser zunächst mit den Knethaken des Handrührers, dann mit den Händen zu einem glatten Teig verkneten. Abgedeckt für 30 Minuten kalt stellen.

Für die Füllung:

  1. Rosinen mit Rum übergießen und ziehen lassen. Äpfel schälen, vierteln und entkernen. Apfelviertel mit einem Messer oder auf einem Gemüsehobel in hauchdünne Scheiben schneiden oder hobeln. Zitrone auspressen und mit den Apfelscheiben mischen. Haselnussblättchen in einer Pfanne ohne Fett bei mittlerer Hitze unter Wenden goldbraun rösten. Abkühlen lassen.
  2. Etwa ein Drittel des Teiges für den Deckel beiseite stellen. Restlichen Teig mit den Händen möglichst gleichmäßig in einer gefetteten Springform (Ø 26 cm) verteilen und dabei rundherum einen etwa 5 cm hohen Teigrand formen.
  3. Den Backofen auf 180 Grad, Umluft 160 Grad, Gas Stufe 3 vorheizen.
  4. Äpfel, Rumrosinen, Haselnussblättchen, Zucker, Zimt und Stärke gut mischen und auf dem Teigboden verteilen.
  5. Den restlichen Teig zu einem dünnen Fladen (Ø etwa 27 cm) ausrollen, in Form schneiden und vorsichtig auf die Apfelfüllung legen. Den Teigdeckel an den Rändern gut andrücken und die Oberfläche mehrmals mit einer Gabel einstechen. Die Teigreste eventuell nochmals dünn ausrollen, in Streifen schneiden und wie ein Gitter auf den Kuchen legen.
  6. Eigelb und Milch verrühren und den Teigdeckel damit bestreichen. Den Apfelkuchen auf den Backofenrost stellen und im vorgeheizten Ofen auf der unteren Schiene 40 Minuten goldgelb backen.
  7. Den Kuchen über Nacht durchziehen lassen, dann schmeckt er am besten.

Tipp!


Noch mehr Rezepte

Brigitte-Rezepte-Newsletter

Essen ist fertig!

Wir suchen für Dich täglich ein leckeres Rezept aus der Brigitte-Küche aus. Trage Dich doch ein!