VG-Wort Pixel

Geeister Zitronen-Trifle

Geeister Zitronen-Trifle
Foto: Thomas Neckermann
Fruchtiger Genuss in Schichten: Das geeiste Zitronen-Trifle macht mit der Deko aus Orangen und Zitronen einiges her – ein Highlight fürs Weihnachtsmenü.
Geprüft durch Brigitte Küche
Fertig in 40 Minuten ohne Wartezeit

Schwierigkeit

einfach

Dieses Rezept ist Gut vorzubereiten, Raffiniert

Pro Portion

Energie: 390 kcal, Kohlenhydrate: 41 g, Eiweiß: 4 g, Fett: 23 g

Zutaten

Für
6
Portionen

Gramm Gramm Schlagsahne

Gramm Gramm Lemon Curd

EL EL Zitronensaft (oder Limettensaft)

Löffelbiskuits (etwa 100 g)

EL EL Limoncello (oder Zitronensaft)

EL EL (Amaretto-Sirup)

Deko

Bio-Orange

Bio-Zitrone

Gramm Gramm Lemon Curd (zum Braten)

Mandeln (geschält; für die Deko)


Zubereitung

  1. Sahne steif schlagen. Lemon Curd und Zitronensaft mit einem Schneebesen glatt rühren, dann vorsichtig unter die Sahne heben. Eine Schüssel mit rundem Boden (mind. 1,6 l Inhalt) oder einen Schlagkessel mit Frischhaltefolie auslegen. Etwas Zitronensahne darin glatt verstreichen.
  2. Löffelbiskuits zerbröseln, knapp die Hälfte der Brösel auf der Creme in der Schüssel verteilen. Limoncello und Sirup verrühren, die Hälfte davon über die Brösel träufeln. Die Hälfte der restlichen Zitronencreme drauf verteilen.
  3. Restliche Brösel auf die Creme geben, mit der restlichen Likörmischung beträufeln. Restliche Creme darauf verstreichen, mit Frischhaltefolie abdecken. Für mindestens 8 Stunden einfrieren.
  4. Für die Deko

  5. Orange und Zitrone heiß abspülen, trocknen, in etwa 2–3 mm dicke Scheiben schneiden. Lemon Curd in einer Pfanne erhitzen. Fruchtscheiben darin von beiden Seiten kurz andünsten/braten. Auf einem Teller abkühlen lassen.
  6. Zum Servieren Trifle 5 Minuten antauen lassen, dann auf eine Servierplatte stürzen, Folie abziehen. Mit den Fruchtscheiben, Mandeln und dem Sud aus der Pfanne anrichten.

Dieses Rezept ist in Heft 26/2020 erschienen.