VG-Wort Pixel

Gefüllte Blätterteigschnitten

Gefüllte Blätterteigschnitten
Foto: Janne Peters
Mascarpone, Quark und Erdbeeren werden hier abwechseln mit Blätterteig-Platten geschichtet. Dann nur noch kalt stellen – und aufessen!
Geprüft durch Brigitte Küche
Fertig in 1 Stunde

Schwierigkeit

einfach

Dieses Rezept ist Kalorienarm, Low Carb, ohne Alkohol, Vegetarisch

Pro Portion

Energie: 270 kcal, Kohlenhydrate: 23 g, Eiweiß: 5 g, Fett: 18 g

Zutaten

Für
8
Stück
3

Platte Platten TK-Blätterteig (Platten, à 75 g)

Mehl (für die Arbeitsfläche)

Für die Füllung:

250

Gramm Gramm Erdbeeren

150

Gramm Gramm Mascarpone (ital. Frischkäse)

150

Gramm Gramm Magerquark

45

Gramm Gramm Zucker

Für den Guss:

50

Gramm Gramm Puderzucker

2

TL TL Zitronensaft

Zur Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Den Backofen auf 220 Grad, Umluft 200 Grad, Gas Stufe 5 vorheizen. Blätterteigplatten etwa 10 Minuten auftauen lassen. Jede Platte auf wenig Mehl zu einer Größe von etwa 10 x 25 cm ausrollen. Die Blätterteigstreifen mit 1-2 cm Abstand auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und mit einer Gabel mehrmals einstechen. Blätterteig im Ofen etwa 10-12 Minuten backen. Herausnehmen und auf einem Kuchengitter vollständig abkühlen lassen.
  2. Für die Füllung:

  3. Erdbeeren abspülen und putzen. 3/4 der Früchte mit dem Stabmixer pürieren, den Rest in Scheiben schneiden. Vom Erdbeerpüree 1 EL beiseitestellen. Restliches Püree, Mascarpone, Quark und Zucker verrühren.
  4. Für den Guss:

  5. Puderzucker und Zitronensaft glatt rühren. 1 Blätterteigstreifen mit dem Guss bestreichen. Das restliche Erdbeerpüree als Kleckse darauftropfen lassen. Übrige Blätterteigstreifen mit der Creme bestreichen und die Erdbeerscheiben darauflegen. Platten übereinanderlegen und mit dem Deckel mit Guss abschließen. 30 Minuten kalt stellen. Den gefüllten Streifen am besten mit einem Messer mit Wellenschliff in 8 Stücke schneiden.
Tipp Gefülltes Blätterteiggebäck am besten immer ganz frisch essen. Der feine Teig weicht schnell durch und schmeckt dann pappig.

Erdbeerkuchen - die besten Rezepte