Gefüllte Blütenplätzchen

Zutaten

Stück

Teig

  • 250 Gramm Butter (weich)
  • 1 Bio-Eiweiß
  • 100 Gramm Puderzucker
  • 1 EL Spekulatiusgewürz
  • 1 Prise Salz
  • 280 Gramm Mehl
  • 2 EL Kakaopulver
  • 2 EL Milch

Füllung

  • 100 Gramm Marzipanrohmasse
  • 50 Gramm Puderzucker
  • 1 gestrichener TL Bourbon Vanilleschote ( Mark von 1 Vanilleschote)
  • 50 Gramm Quittengelee (z.B. von Schwartau)
  • Puderzucker
  • Kakao
Zutaten bestellen

Lass Dir die Zutaten für dieses Rezept einfach nach Hause liefern.

1 Bewertung

Dieses Rezept

Hoppla

Hoppla - Hier wird noch gearbeitet! Wir gestalten den Kochbuch-Bereich gerade neu. In Kürze kannst du wieder viele leckere Rezepte in deinem Kochbuch speichern. Natürlich siehst du hier dann auch deine bisher gespeicherten Lieblingsrezepte.

Das Kochbuch wurde gelöscht
Hoppla

Hoppla - Hier wird noch gearbeitet! Wir gestalten den Einkaufszettel gerade neu. In Kürze kannst du hier Zutaten auf deinem Einkaufszettel speichern.

Dein Einkaufszettel wurde gelöscht

Zubereitung

Für den Teig:

  1. Butter, Eiweiß, Puderzucker, Spekulatiusgewürz und Salz mit den Quirlen des Handrührers cremig rühren. Mehl sieben und nur kurz gründlich unterrühren.
  2. Den Teig halbieren. Kakaopulver und Milch verrühren und mit einer Teigportion glatt verkneten.
  3. Die Teige getrennt in je einen Spritzbeutel mit Blatttülle (siehe Tipps) füllen. Teige auf mit Backpapier ausgelegte Backbleche zu kleinen Blüten (Ø 4 cm) spritzen (etwa 30 Stück pro Teigportion).
  4. Backofen auf 180 Grad, Umluft 160 Grad, Gas Stufe 3 vorheizen.
  5. Die Plätzchen im vorgeheizten Backofen auf der mittleren Schiene etwa 8–10 Minuten backen. Herausnehmen und auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.
  6. Für die Füllung Marzipan, Puderzucker und Vanille-Paste bzw. Vanillemark verkneten und zu 30 kleinen Kugeln rollen. Kugeln zu Talern (Ø 4 cm) flach drücken.
  7. Das Quittengelee durch ein Sieb streichen. Etwas Gelee auf alle Plätzchenunterseiten streichen. Dann je 2 Plätzchen mit einem Marzipantaler in der Mitte zusammensetzen. Helle Blütenplätzchen mit Puderzucker, dunkle mit Kakao bestäuben.

Tipp!

Die Blütenplätzchen bleiben in einer gut schließenden Dose und mit Backpapier zwischen den Lagen etwas 3 Wochen frisch.

Für die typische Rosenform brauchen Sie eine "Blatttülle" (auch "Storchenschnabel" genannt), z. B. von www.tortissimo.de

Die Bio-Vanille-Paste gibt es von Taylor & Colledge (z. B. über www.all-australian.com ). Sie ist aus 100 % natürlichen Vanilleschoten, ohne Konservierungsstoffe und einfach zu dosieren: 1 TL entspricht etwa dem ausgekratzten Mark einer mittelgroßen Vanilleschote.

Wollt ihr unsere Plätzchen-Sorten laktosefrei backen, einfach entsprechende Produkte (z. B. von MinusL) verwenden.

Wir haben noch mehr Rezepte für Marzipanplätzchen für euch.

Noch mehr Rezepte

Brigitte-Rezepte-Newsletter

Essen ist fertig!

Wir suchen für Dich täglich ein leckeres Rezept aus der Brigitte-Küche aus. Trage Dich doch ein!