Gefüllte Entenbrust mit Petersilienwurzelpüree

Gefüllte Entenbrust mit Petersilienwurzelpüree
Foto: Hans Buttermilch
Geprüft durch Brigitte Küche
Fertig in 2 Stunden 20 Minuten

Schwierigkeit

einfach

Dieses Rezept ist Eiweißreich, Low Carb

Pro Portion

Energie: 945 kcal, Kohlenhydrate: 29 g, Eiweiß: 55 g, Fett: 65 g

Zutaten

Für
4
Portionen

Gefüllte Entenbrust:

Entenbrustfilets (mit Haut, à etwa 250 g)

Glas Gläser Geflügelfond (400 ml)

Milliliter Milliliter Rotwein (oder roter Traubensaft)

Bio-Orange

EL EL Honig

Wacholderbeeren

Lorbeerblatt

TL TL Rosmarin (die Nadeln)

Gramm Gramm Putenbrüste

Gramm Gramm Schlagsahne

Eigelb

EL EL Kräuter (gehackt, z. B. Petersilie, Dill, Kresse)

Salz

Pfeffer (frisch gemahlen)

TL TL Butterschmalz

Beilagen:

Gramm Gramm Petersilienwurzeln

Kartoffel (groß)

Äpfel

Gramm Gramm Schlagsahne

EL EL Butter

Salz

Pfeffer (frisch gemahlen)

Muskat (frisch gerieben)

Gramm Gramm Zucker

EL EL Apfelsaft


Zubereitung

  1. Für die gefüllte Entenbrust:

  2. Die Haut von den Entenfilets vorsichtig abtrennen. Die Haut flach nebeneinander in den Tiefkühler legen. Geflügelfond, Rotwein, 1 Orangenscheibe, Honig und Gewürze im geschlossenen Topf 1 Stunde bei kleiner Hitze kochen. Putenfleisch in Würfel schneiden und für 10 Minuten in den Tiefkühler legen. Die Sahne kalt stellen. Die Entenbrustfilets mit dem Handballen flach drücken. Gekühltes Putenfleisch, eisgekühlte Sahne und Eigelb im Mixer (oder Blitzhacker) fein aufschlagen. Kräuter unterrühren und mit Salz und Pfeffer würzen. Die Farce auf die Innenseite eines Entenfilets streichen und das zweite Filet darauf legen. Mit Küchengarn zu einer Rolle wickeln. Backofen auf 160 Grad, Umluft 140 Grad, Gas Stufe 2 vorheizen. Fleischrolle im heißen Butterschmalz von jeder Seite etwa 3 Minuten braten. In Alufolie wickeln und im Ofen etwa 45 Minuten braten. Fleisch 10 Minuten ruhen lassen. Inzwischen Entenfond durch ein Sieb gießen und im offenen Topf auf etwa die Hälfte der Flüssigkeit einkochen lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und warm halten. Für die Beilagen:
  3. Petersilienwurzeln, Kartoffel und Äpfel schälen. Petersilienwurzeln und Kartoffel in kleine Stücke schneiden und in Sahne etwa 15 Minuten garen. Mit einem Kartoffelstampfer zerdrücken und mit einem Schneebesen zu Püree verrühren. Mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken und warm halten. Äpfel in Spalten schneiden. Zucker in einem Topf karamellisieren lassen. Apfelsaft zugießen (Vorsicht, es spritzt). Apfelspalten zugeben und 3 Minuten dünsten. Die tiefgekühlte Entenhaut würfeln und in einer Pfanne bei kleiner Hitze hellbraun ausbraten. Das Fleisch in Scheiben schneiden. Den Soßenfond auf Teller geben, die Entenbrustscheiben darauf setzen und die Apfelspalten und das Püree daneben anrichten. Mit gerösteter Entenhaut bestreuen.
Tipp Frau Schlachter-Ebert brät die Entenbrust nicht an, sondern gart sie nur in Alufolie gewickelt im Backofen. Dazu: Rosenkohl

Herbst-Menü für 4 Personen von Barbara Schlachter-Ebert, Köchin und Mitglied im Verband Jeunes Restaurateurs d'Europe:

Marinierte Selleriescheiben mit gebratenen Pfifferlingen Gefüllte Entenbrust mit Petersilienwurzelpüree Beerenterrine im Marzipanmantel mit Buttermilchschaum

Entenbrust: Die besten Rezepte auf BRIGITTE.de