Gefüllte Hähnchenfilets mit Spargel und Bärlauch-Gremolata

Hähnchenfilets vertragen ja etwas Wumms – wir füllen sie mit Ricotta und Bergkäse, dazu Bärlauch und Mandeln, die beide auch in der Gremolata mitmischen.

Ähnlich lecker
HähnchenbrustfiletBärlauchRicottaGremolataSpargelrezept
Zutaten
für Portionen
GREMOLATA
  • 50 Gramm Mandeln (gehackt)
  • 1 Bund Bärlauch
  • 1 Bio-Zitrone
  • Salz
  • 1 Kilogramm grüner Spargel
  • 4 EL Olivenöl
  • Pfeffer (frisch gemahlen)
  • 70 Gramm Bergkäse
  • 250 Gramm Ricotta
  • 1 EL Mandeln (geschält und gemahlen, oder Semmelbrösel)
  • 4 Hähnchenbrustfilets (à 200 g, am besten Bio)
Zutaten bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung
FÜR DIE GREMOLATA
  1. Die Mandeln in einer Pfanne ohne Fett anrösten. Bärlauch abspülen, trocken tupfen und fein hacken. Zitrone heiß abspülen, trocken tupfen und 1 TL Schale fein abreiben. Den Saft auspressen. Mandeln, 1/3 vom Bärlauch, Zitronenschale und etwas Salz zu einer Gremolata mischen.
  2. Den Backofen auf 200 Grad, Umluft 180 Grad, Gas Stufe 4 vorheizen.
  3. Den Spargel abspülen, das untere Drittel der Stangen eventuell schälen und die Enden abschneiden, in eine Auflaufform geben, 2 EL Olivenöl darüberträufeln und mit Salz und Pfeffer würzen.
  4. Bergkäse fein reiben, mit Ricotta, gemahlenen Mandeln, 1 TL Zitronensaft, restlichem Bärlauch, Salz und Pfeffer verrühren. Hähnchenfilets abspülen, trocken tupfen und quer halbieren. Die 8 Filets waagerecht ein-, aber nicht durchschneiden. Fleisch von innen und außen mit Salz und Pfeffer würzen. Die entstandene Tasche mit der Ricotta-Creme füllen und zusammenklappen.
  5. Die Auflaufform mit dem Spargel auf den Ofenrost stellen, auf die mittlere Schiene in den Ofen schieben, Spargel etwa 10 Minuten backen. Restliches Öl in einer beschichteten Pfanne erhitzen. Fleischpäckchen darin von beiden Seiten goldbraun anbraten. Herausnehmen und auf den Spargel legen. Spargel und Hähnchen zusammen im Ofen noch etwa weitere 15 Minuten zu Ende garen.
  6. Herausnehmen, etwas Zitronensaft darüberträufeln und mit der Gremolata bestreuen.
Tipp!

Gremolata ist eine frische, aromatische Kräuter­-Würzmischung aus der lombardischen Küche, z. B. zu Ossobuco. Klassisch wird sie mit fein gehackter glatter Petersilie und Zitronenzesten gemacht, gern kommt auch noch Knoblauch dazu.

Dieses Rezept ist in Heft 10/2019 erschienen.

Weitere Rezepte
Italienische RezepteNuss RezepteGemüse RezepteGeflügel RezepteItalienische Hauptspeisen

Noch mehr Rezepte

Brigitte-Rezepte-Newsletter

Essen ist fertig!

Wir suchen für Dich täglich ein leckeres Rezept aus der Brigitte-Küche aus. Trage Dich doch ein!