VG-Wort Pixel

Gefüllte Kartoffel-Zucchini-Klöße

Gefüllte Kartoffel-Zucchini-Klöße
Foto: Ulrike Hosten
Geprüft durch Brigitte Küche
Fertig in 1 Stunde 30 Minuten

Schwierigkeit

einfach

Dieses Rezept ist ohne Alkohol

Pro Portion

Energie: 630 kcal, Kohlenhydrate: 65 g, Eiweiß: 21 g, Fett: 31 g

Zutaten

Für
6
Portionen

Teig:

1.2

Kilogramm Kilogramm Kartoffeln (mehlig kochend )

200

Gramm Gramm Zucchini

Salz

250

Gramm Gramm Kartoffelstärke

2

Eier

Milliliter Milliliter Stärkemehl (für die Hände)

Füllung:

1

Stängel Stängel Thymian

1

Stängel Stängel Oregano

1

Zweig Zweige Rosmarin (einige)

250

Gramm Gramm Mett (gewürztes grobes Schweinehackfleisch)

200

Gramm Gramm Feta

100

Gramm Gramm Butter


Zubereitung

  1. Für den Teig:

  2. Die Kartoffeln am Vortag kochen, heiß schälen und gleich durch eine Kartoffelpresse drücken. Abgedeckt über Nacht auskühlen lassen.
  3. Die Zucchini abspülen, raffeln, mit 1/2 TL Salz bestreuen und etwa 20 Minuten Wasser ziehen lassen. Im Küchentuch fest ausdrücken. Die kalten Kartoffeln mit Kartoffelstärke und 1/2 TL Salz mischen. 1/8 l kochendes Wasser zugeben, schnell unterrühren und die Eier zugeben. Zu einem geschmeidigen, weichen Teig kneten. Die ausgedrückten Zucchini unterheben. Den Teig zwischen Klarsichtfolie zu einem Rechteck (etwa 40 x 50 cm) ausrollen und in 12 Quadrate teilen.
  4. Für die Füllung:

  5. Die Kräuter abspülen, trocken schütteln und hacken. Das Mett mit einer Gabel auflockern und mit den Kräutern und dem zerbröckelten Feta vermischen. Die Füllung zu 12 kleinen Kugeln formen und auf die Teigquadrate setzen. Teigstücke mit bemehlten Händen zu Klößen formen. Die Klöße in leicht kochendem Salzwasser etwa 20 Minuten garen. Die Butter leicht bräunen und zu den Klößen servieren.
Tipp Übrig gebliebene Klöße in eine Auflaufform setzen und mit Sahne und geriebenem Parmesan überbacken.