VG-Wort Pixel

Gefüllte Nudeln mit frischer Tomatensauce

Gefüllte Nudeln mit frischer Tomatensauce
Foto: Thomas Neckermann
Geprüft durch Brigitte Küche
Fertig in 3 Stunden

Schwierigkeit

einfach

Dieses Rezept ist Eiweißreich, Low Carb, ohne Alkohol, Vegetarisch

Pro Portion

Energie: 655 kcal, Kohlenhydrate: 34 g, Eiweiß: 29 g, Fett: 45 g

Zutaten

Für
4
Portionen

Nudelteig:

Gramm Gramm Hartweizengrieß

Eier (mittelgroß; 112 g)

TL TL Olivenöl

Salz

Füllung:

Gramm Gramm Zucchini

Bund Bund Basilikum

Gramm Gramm Parmesan (frisch gerieben)

Gramm Gramm Ricotta (frisch; italienischer Frischkäse)

Ei

Muskat (frisch gerieben)

Salz

Pfeffer (frisch gemahlen)

Zum Überbacken:

Fett für die Form

EL EL Butter

Soße:

Zwiebeln

Tomaten (reif)

TL TL Olivenöl

Knoblauchzehen

Salz

Prise Prisen Zucker

Pfeffer (frisch gemahlen)

Zur Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Für den Nudelteig:

  2. Grieß, Eier, Öl und 1 Prise Salz in einer Küchenmaschine zu einem festen Teig verkneten. Der Teig darf nicht zu feucht sein; falls er zu fest ist, noch einige Tropfen Öl unterkneten. Teig in Klarsichtfolie verpackt einige Stunden im Kühlschrank ruhen lassen. Den Teig in mehrere Portionen teilen und so oft (etwa 20-mal) durch die Nudelmaschine drehen, bis dünne 12 cm breite Streifen entstanden sind. Die Teigstreifen zu Rechtecken von 10 cm Länge schneiden. Die einzelnen Rechtecke noch einmal durch die Nudelmaschine drehen, bis etwa 14 Quadrate von 12 cm Kantenlänge entstanden sind. Teigstücke in siedendes Salzwasser geben und 1 Minute kochen. Herausnehmen und sofort in Eiswasser abkühlen. Auf ein Küchentuch zum Abtropfen legen.
  3. Für die Füllung:

  4. Zucchini abspülen, trocken tupfen und grob raffeln. Basilikum abspülen, trocken schütteln und die Hälfte fein hacken. Zucchini, gehacktes Basilikum, 100 g Parmesan, zerdrückten Ricotta und Ei verrühren. Mit Muskat, Salz und Pfeffer abschmecken. Je 1 EL Füllung in die Mitte der Nudelquadrate geben. Ecken zur Mitte hin eingeschlagen (ähnlich wie bei einem Briefumschlag) und die Nudeln in eine gefettete Form legen. Mit zerlassener Butter bestreichen. Kurz vor dem Servieren im vorgeheizten Backofen bei 200 Grad, Umluft 180 Grad, Gas Stufe 4 etwa 5 Minuten garen. Die Nudeln sind fertig, wenn sie oben schön kross sind und eine appetitliche Farbe bekommen haben.
  5. Für die Soße:

  6. Die Zwiebeln abziehen und fein hacken. Tomaten abspülen und grob würfeln. Zwiebeln im heißen Öl glasig dünsten. Tomaten und zerdrückten Knoblauch zugeben. Mit Salz, Zucker und Pfeffer würzen. Bei kleiner Hitze etwa 30 Minuten kochen lassen. Durch ein feines Sieb streichen und abschmecken. Pro Portion 2 bis 3 Nudeln auf einen vorgewärmten Teller legen und mit Tomatensoße, restlichen Basilikumblättchen und etwas Parmesan anrichten.
Tipp Falls Sie die Nudeln nicht selber machen möchten, können Sie auch Lasagnenudelblätter nehmen!Aus dem Nudelteig können Sie auch Bandnudeln machen: Einen Aufsatz für Bandnudeln auf die Nudelmaschine setzten und die Teigstreifen zu Bandnudeln schneiden (oder die Nudeln mit einem Messer schneiden). Bandnudeln in siedendes Salzwasser geben und 5 bis 6 Minuten kochen lassen.