Gefüllte Paprika mit Salsa verde

Leichte Küche, kräftiger Geschmack: In der Veggie-Füllung stecken Bulgur, Rosinen und würziger Ziegenkäse.

Zutaten

Portionen

Für die Paprika:

  • 150 Gramm Bulgur (Weizengrütze)
  • Salz
  • 3 EL Rosinen
  • 2 Lauchzwiebeln
  • 200 Gramm Ziegenkäse (Rollen)
  • Pfeffer (frisch gemahlen)
  • 6 rote Spitzpaprikas (à 100 g)
  • Fett ( für die Form)
  • glatte Petersilie (für die Deko)

Salsa verde

  • 1 Bund glatte Petersilie
  • 1 Knoblauchzehe
  • 2 EL Kapern (abgetropft, aus dem Glas)
  • 2 TL Senf (mittelscharf)
  • 2 TL Zitronensaft
  • 5 gestrichene TL Olivenöl
Zutaten bestellen

Lass Dir die Zutaten für dieses Rezept einfach nach Hause liefern.

3 Bewertungen

Dieses Rezept

Hoppla

Hoppla - Hier wird noch gearbeitet! Wir gestalten den Kochbuch-Bereich gerade neu. In Kürze kannst du wieder viele leckere Rezepte in deinem Kochbuch speichern. Natürlich siehst du hier dann auch deine bisher gespeicherten Lieblingsrezepte.

Das Kochbuch wurde gelöscht
Hoppla

Hoppla - Hier wird noch gearbeitet! Wir gestalten den Einkaufszettel gerade neu. In Kürze kannst du hier Zutaten auf deinem Einkaufszettel speichern.

Dein Einkaufszettel wurde gelöscht

Zubereitung

  1. Den Backofen auf 220 Grad, Umluft 200 Grad, Gas Stufe 5 vorheizen.

Für die Paprika:

  1. Bulgur in Salzwasser nach Packungsanweisung kochen, in einem Sieb gut abtropfen lassen. Rosinen grob hacken. Lauchzwiebeln putzen, abspülen und in dünne Ringe schneiden. Die Hälfte vom Käse fein würfeln, den Rest in Scheiben schneiden und halbieren. Bulgur, Rosinen, Lauchzwiebeln und Käsewürfel mischen und kräftig mit Salz und Pfeffer würzen.
  2. Paprikaschoten längs einschneiden, Kerne und Trennwände vorsichtig entfernen. Paprika abspülen, mit der Bulgur-Käse-Mischung füllen und in eine gefettete ofenfeste Form geben. Restlichen Ziegenkäse darauf verteilen. Etwa 100 ml kochendes Wasser zugießen. Die gefüllten Paprika im Backofen auf der unteren Schiene etwa 20–25 Minuten ohne Deckel schmoren lassen.

Für die Salsa verde:

  1. Inzwischen die Petersilie abspülen, trocken schütteln und die Blätter grob hacken. Knoblauch abziehen und hacken. Petersilie, Knoblauch, Kapern, Senf, Zitronensaft, Olivenöl und 8 EL Wasser in einem hohen Mixbecher mit dem Stabmixer fein pürieren. Die Salsa verde mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  2. Gebackene Spitzpaprika eventuell mit Petersilie garnieren und zusammen mit der Salsa verde servieren.

Tipp!

Dazu grüner Salat.

Statt Salsa verde kann auch etwas Pesto, grünes oder rotes, über die Paprika gegeben werden. Das Pesto mit ein paar Esslöffel Wasser flüssiger rühren.

Noch mehr Rezepte

Brigitte-Rezepte-Newsletter

Essen ist fertig!

Wir suchen für Dich täglich ein leckeres Rezept aus der Brigitte-Küche aus. Trage Dich doch ein!