Gefüllte Spitzpaprika

Zutaten

Portionen

Für die Paprikaschoten

  • 100 Gramm Kritharaki (Nudeln in Reisform, z. B. von Kattus)
  • Salz
  • 3 Spitzpaprikas (rot)
  • 150 Gramm Feta
  • 30 Gramm Walnüsse
  • 0,5 Bund Petersilie (glatt)
  • 1 TL Pfefferkörner (grün und eingelegt)
  • 2 EL Olivenöl
  • 0,5 TL Sumach (siehe Tipp; ersatzweise Zitronensaft)
  • Fett (für die Form)

Für das Püree:

  • 1 Dose Kichererbsen (265 g Abtropfgewicht)
  • 250 Milliliter Gemüsebrühe
  • 1 EL Tahini (Sesampaste, gibt's im Reformhaus oder im Bio-Laden)
  • 0,5 Limetten
Zutaten bestellen

Lass Dir die Zutaten für dieses Rezept einfach nach Hause liefern.

0 Bewertungen

Dieses Rezept

Hoppla

Hoppla - Hier wird noch gearbeitet! Wir gestalten den Kochbuch-Bereich gerade neu. In Kürze kannst du wieder viele leckere Rezepte in deinem Kochbuch speichern. Natürlich siehst du hier dann auch deine bisher gespeicherten Lieblingsrezepte.

Das Kochbuch wurde gelöscht
Hoppla

Hoppla - Hier wird noch gearbeitet! Wir gestalten den Einkaufszettel gerade neu. In Kürze kannst du hier Zutaten auf deinem Einkaufszettel speichern.

Dein Einkaufszettel wurde gelöscht

Zubereitung

Für die Paprikaschoten:

  1. Nudeln nach Packungsanweisung etwa 12-14 Minuten in reichlich Salzwasser kochen. In ein Sieb gießen, kalt abspülen und gut abtropfen lassen. Paprika längs halbieren, entkernen, abspülen und trocken tupfen. Die Hälften nebeneinander in eine flache gefettete Auflaufform legen. Käse grob auf der Rohkostreibe raffeln oder mit einer Gabel zerdrücken. Nüsse grob hacken. Petersilie abspülen, trocken schütteln und die Blätter fein hacken. Pfefferkörner ebenfalls fein hacken.
  2. Den Backofen auf 180 Grad, Umluft 160 Grad, Gas Stufe 3 vorheizen. Nudeln, Käse, Nüsse, Petersilie, grünen Pfeffer, Öl und Sumach mischen. In die Paprika füllen. Alles etwa 35-40 Minuten im Ofen backen.

Für das Püree:

  1. Kichererbsen gut abtropfen lassen und in der Brühe 10 Minuten kochen. Etwas abkühlen lassen und in der Brühe mit dem Stabmixer fein pürieren. Das Püree durch ein Sieb streichen, mit den Tahini verrühren und mit Salz und Limettensaft abschmecken. Das Kichererbsenpüree zusammen mit den überbackenen Paprikaschoten servieren.

Tipp!

Sumach ist ein rötliches, etwas sauer schmeckendes Gewürz, das aus den Früchten des Gerberbaumes hergestellt wird. Erhältlich im türkischen Supermarkt. Das Gewürz eignet sich für alle orientalischen Gerichte und gibt ihnen eine besondere Note.

13 Lieblingsrezepte ohne Fleisch

Unsere Empfehlungen

Brigitte-Rezepte-Newsletter

Essen ist fertig!

Wir suchen für Dich täglich ein leckeres Rezept aus der Brigitte-Küche aus. Trage Dich doch ein!

Diesen Inhalt per E-Mail versenden

gefuellte-paprika-fs.jpg
Gefüllte Spitzpaprika

Du kannst mehrere E-Mail-Adressen mit Komma getrennt eingeben

Deine Mail wurde versendet
Deine Mail konnte leider nicht versendet werden