VG-Wort Pixel

Gefüllte Spitzpaprika

Gefüllte Spitzpaprika
Foto: Thomas Neckermann
Die Spitzpaprika füllen wir mit Couscous, Kidneybohnen, Mais und Cheddar-Käse. Als Beilage gibt's einen Avocado-Dip, der mit Koriander abgeschmeckt wird.
Geprüft durch Brigitte Küche
Fertig in 30 Minuten

Schwierigkeit

einfach

Dieses Rezept ist Schnell, Vegetarisch

Pro Portion

Energie: 685 kcal, Kohlenhydrate: 62 g, Eiweiß: 25 g, Fett: 38 g

Zutaten

Für
2
Portionen

TL TL Koriander

TL TL Kreuzkümmel

TL TL Chiliflocken

Salz

Gramm Gramm Couscous

Dose Dosen Mais (140 g Abtroppfgewicht)

Dose Dosen Kidneybohnen (145 g Abtropfgewicht)

rote Spitzpaprikas

Gramm Gramm Cheddar (geraspelt)

Avocado

EL EL Limettensaft

Stiel Stiele Koriandergrün

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

  1. Backofen auf 200 Grad, Umluft 180 Grad, Gas Stufe 4 vorheizen.
  2. Koriander, Kreuzkümmel, Chili und etwas Salz im Mörser fein zerkleinern. Mit Couscous mischen und 150 ml kochendes Wasser daraufgießen, 5 Minuten quellen lassen. Abgetropften Mais und abgetropfte Bohnen untermischen.
  3. Paprika abspülen, längs halbieren, Innenseite salzen. Cheddar unter den Couscous mischen und in die Paprika füllen. Nebeneinander in eine Auflaufform setzen, auf dem Rost in der mittleren Schiene im Ofen etwa 20 Minuten backen.
  4. Avocado halbieren, entkernen, Frucht eisch auslösen. Fruchtfleisch, etwas Salz und Limettensaft mit einer Gabel zerdrücken. Koriander abspülen, mit den zarten Stielen hacken und untermischen. Avocado­-Dip abschmecken und mit den Paprikaschoten anrichten.

Dieses Rezept ist in Heft 22/2019 erschienen.


Mehr Rezepte