VG-Wort Pixel

Gefüllte Spitzpaprika mit Kartoffeltornado und Kräuterdip

Gefüllte Spitzpaprika mit Kartoffeltornado und Kräuterdip
Foto: Katrin Winner
Vegetarische Hauptspeise für ein köstliches 3-Gänge-Menü: Zu den gefüllten Spitzpaprika gesellen sich grüner Spargel, Kartoffeltornados und ein Kräuterdip.
Koch: Gastrezept
Fertig in 1 Stunde 10 Minuten

Schwierigkeit

einfach

Dieses Rezept ist Raffiniert, Vegetarisch

Zutaten

Für
3
Portionen

Für die Kartoffeltornados:

Kartoffeln (große)

Paprikapulver edelsüß

Salz, Pfeffer

EL EL Olivenöl

Gramm Gramm Speisequark

Bund Bund Schnittlauch (in Röllchen)

EL EL Milch

Für die gefüllten Paprika:

Spitzpaprikas

Gramm Gramm Büffelmozzarella

Gramm Gramm Feta

Knoblauchzehen

Gramm Gramm Crème fraîche

Gramm Gramm Tomatenmark

Salz, Pfeffer

Olivenöl

Für den grünen Spargel:

Gramm Gramm grüner Spargel

Salz

EL EL Butter

TL TL Rohrohrzucker

Für die Rotweinreduktion:

TL TL Zucker

Milliliter Milliliter Rotwein

Milliliter Milliliter Portwein

Zweig Zweige Rosmarin

Zweig Zweige Thymian

Salz, Pfeffer

EL EL Butter (kalt)

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

  1. Den Backofen auf 180°C vorheizen. Die Kartoffeln gründlich waschen, abbürsten und trocken tupfen. Mit Schale spiralförmig einschneiden. Paprikapulver, etwas Salz, Pfeffer und Olivenöl mischen und die Kartoffeln damit bestreichen, nebeneinander in eine Auflaufform legen. Im Ofen etwa 30 Minuten backen. Inzwischen für den Kräuterdip Quark, Schnittlauch und die Milch verrühren, mit Salz und Pfeffer würzen.
  2. Inzwischen die Paprika waschen und trocken tupfen. Den Strunk abschneiden, Kerne und Trennwände entfernen. Mozzarella und Feta klein würfeln. Knoblauch schälen und fein hacken. Mozzarella, Feta und Knoblauch mit Crème fraîche, Tomatenmark, Salz und Pfeffer mischen. Die vorbereiteten Paprikaschoten damit füllen und in eine Auflaufform legen. Mit Olivenöl beträufeln und nach 15 Minuten zu den Kartoffeln in den Ofen stellen, weitere 15 Minuten backen.
  3. Für die Rotweinreduktion den Zucker in einem Topf karamellisieren und mit dem Rot- und dem Portwein ablöschen. Die Kräuter waschen, trocken schütteln und dazugeben. Den Wein leicht köcheln und auf ein Drittel einreduzieren, mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  4. Den Spargel waschen und im unteren Drittel schälen. Die holzigen Enden abschneiden. Die Stangen 1 Minute in kochendem Salzwasser blanchieren, abgießen und mit kaltem Wasser abschrecken. Butter in einer Pfanne erhitzen und den Spargel darin bei mittlerer Hitze anbraten. Nach 4 bis 5 Minuten Zucker darüberstreuen und karamellisieren.
  5. Die kalte Butter unter die Rotweinreduktion rühren. Die gefüllten Paprika mit Kartoffeltornado und Spargel auf Tellern anrichten. Rotweinreduktion und Kräuterdip dazu servieren.
Das perfekte Dinner: Einfach genial

Dieses Rezept stammt aus dem Buch "Das perfekte Dinner – Einfach genial", erschienen im ZS Verlag. Dazu passen ein scharfer Möhren-Basilikum-Salat als Vorspeise und Herrencreme mit Salzkaramell zum Dessert.