VG-Wort Pixel

Gelbe Paprikasuppe

Gelbe Paprikasuppe
Foto: Thomas Neckermann
Die Frühlingssonne geht auf, wenn bei unserer Vorspeise die Süße der Paprika auf die frische Schärfe von Ingwer und Kresse trifft.
Geprüft durch Brigitte Küche
Fertig in 50 Minuten

Schwierigkeit

einfach

Dieses Rezept ist Kalorienarm, Fettarm, Low Carb, ohne Alkohol, Vegetarisch, Vitaminreich

Pro Portion

Energie: 150 kcal, Kohlenhydrate: 13 g, Eiweiß: 5 g, Fett: 9 g

Zutaten

Für
6
Portionen

gelbe Paprikaschote (groß)

Schalotte

Gramm Gramm Kartoffel (mehligkochend)

Gramm Gramm Ingwer (frisch)

EL EL Kokosöl (oder Sonnenblumenöl)

Salz

Pfeffer (frisch gemahlen)

Gramm Gramm Gemüsebrühe (evtl. mehr)

Milliliter Milliliter Milch

Radicchio (nicht zu groß)

gelbe Kirschtomate

Beet Beete Sakura-Kresse (rot, zum Bestreuen; ersatzweise Gartenkresse)

TL TL Schlagsahne (evtl. mehr)


Zubereitung

  1. Die Paprikaschoten vierteln, putzen, abspülen. Ein kleines Paprikaviertel in ganz feine dünne Streifen schneiden und für die Deko beiseitelegen. Restliche Paprika grob würfeln. Die Schalotten abziehen und fein würfeln. Kartoffeln schälen, abspülen und ebenfalls fein würfeln. Den Ingwer schälen und fein hacken.
  2. Das Öl in einem Topf erhitzen. Zunächst Ingwer und Schalotten darin unter Rühren anbraten. Kartoffeln und Paprikawürfel dazugeben und unter Wenden noch etwa weitere 5 Minuten andünsten, sodass beides etwas Farbe bekommt. Mit Salz und Pfeffer würzen.
  3. Brühe und Milch dazugießen und alles mit Deckel etwa 10 Minuten kochen lassen. Gemüse in der Flüssigkeit mit einem Stabmixer fein pürieren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Eventuell noch durch ein Sieb streichen (siehe Tipp).
  4. Den Radicchio putzen, eventuell abspülen und in feine Streifen schneiden. Tomaten abspülen und halbieren. Kresse mit einer Schere vom Beet schneiden.
  5. Die Suppe in vorgewärmte Teller oder Tassen geben. Paprikastreifen zusammen mit dem Radicchio, den Tomatenhälften und der Kresse auf die Suppe streuen. Mit je 1 TL flüssiger Sahne beträufeln und mit Pfeffer bestreuen. Sofort servieren.
Tipp Suppe schon am Vortag kochen und über Nacht kalt stellen. Die Deko erst kurz vor dem Servieren daraufstreuen.

Wenn’s besonders fein werden soll, die Suppe nach dem Pürieren noch durch ein Sieb streichen.

Die festen Paprikareste aus dem Sieb mit Salz und Pfeffer abschmecken und als Aufstrich auf geröstete Baguettescheiben streichen. Die Paprikabrote dann zur Suppe servieren.

Wir zeigen euch noch mehr Osterrezepte.

Mehr Rezepte