VG-Wort Pixel

Gelierte Gazpacho

Gelierte Gazpacho
Foto: Thomas Neckermann
Die kalte Tomatensuppe ist typisch spanisch. Wir servieren sie geliert in der Espressotasse – besonders erfrischend!
Fertig in 45 Minuten

Schwierigkeit

einfach

Dieses Rezept ist Kalorienarm, Low Carb, ohne Alkohol

Pro Portion

Energie: 25 kcal, Kohlenhydrate: 3 g, Eiweiß: 2 g,

Zutaten

Für
8
Portionen

Blatt Blätter weiße Gelatine

Gramm Gramm Tomaten

Salatgurke (klein)

Chili

Schalotten

Staudensellerie (kleine Stange)

Salz

Zitrone

Zweig Zweige Minze

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

  1. Gelatine in viel kaltem Wasser einweichen. Tomaten kreuzweise einritzen, mit kochendem Wasser überbrühen, kalt abspülen und die Haut abziehen. Tomaten halbieren, entkernen und das Fruchtfleisch grob zerkleinern. Die Gurke schälen, halbieren und die Kerne mit einem Teelöffel herauskratzen. Etwa 1/3 vom Fruchtfleisch ganz fein würfeln und beiseite stellen. Den Rest grob würfeln.
  2. Die Chilischote abspülen, halbieren und entkernen (mit Küchenhandschuhen arbeiten). Chili sehr fein hacken. Schalotten abziehen und fein würfeln. Staudensellerie putzen und entfädeln, abspülen und ebenfalls fein würfeln.
  3. Alle vorbereiteten Zutaten bis auf die feinen Gurkenwürfel im Mixer pürieren und mit Salz und Zitronensaft abschmecken. Die Minze abspülen, trocken tupfen und die abgezupften Blätter fein hacken. Etwa 2/3 davon unter die Gazpacho rühren. Gelatineblätter ausdrücken und in 2 EL heißem Wasser auflösen. Flüssige Gelatine nach und nach mit dem Püree verrühren.
  4. Die Gazpacho in kleine Espressotassen füllen und für mindestens 2 Stunden zum Gelieren in den Kühlschrank stellen. Restliche Gurkenwürfel und gehackte Minze mischen, leicht salzen und die Gazpacho kurz vor dem Servieren damit bestreuen.
Tipp Dazu: Aioli und Baguette.

Mehr Rezepte