Gemischter Bohnensalat mit Knoblauch-Croûtons

Alles auf grün – das ist das Motto dieses feinen Salats mit dicken und mit grünen Bohnen. Natürlich darf Bohnenkraut nicht fehlen!

Zutaten

Portionen

  • 250 Milliliter Bohnen
  • 1 Bund Bohnenkraut
  • Salz
  • 300 Gramm TK-Bohnen (dick)
  • 1 rote Zwiebel

Für das Dressing:

  • 1 Kartoffel (gekocht, vom Vortag)
  • 1 TL Senf (mittelscharf)
  • 1 EL Essig
  • 3 EL Öl
  • Pfeffer (frisch gemahlen)
  • 2 Scheiben Weißbrot (frisch)
  • 1 Knoblauchzehe
  • 3 EL Olivenöl
Zutaten bestellen

Lass Dir die Zutaten für dieses Rezept einfach nach Hause liefern.

1 Bewertung

Dieses Rezept

Hoppla

Hoppla - Hier wird noch gearbeitet! Wir gestalten den Kochbuch-Bereich gerade neu. In Kürze kannst du wieder viele leckere Rezepte in deinem Kochbuch speichern. Natürlich siehst du hier dann auch deine bisher gespeicherten Lieblingsrezepte.

Das Kochbuch wurde gelöscht
Hoppla

Hoppla - Hier wird noch gearbeitet! Wir gestalten den Einkaufszettel gerade neu. In Kürze kannst du hier Zutaten auf deinem Einkaufszettel speichern.

Dein Einkaufszettel wurde gelöscht

Zubereitung

Für den Salat:

  1. Bohnenenden knapp abschneiden. Bohnen abspülen und zusammen mit abgespültem Bohnenkraut in kochendes Salzwasser geben. Alles etwa 8-10 Minuten kochen. Abgießen, kalt abspülen und gut abtropfen lassen.
  2. Dicke Bohnen in kochendem Salzwasser etwa 5 Minuten kochen, in ein Sieb gießen und kalt abspülen. Abtropfen lassen und die Kerne aus der dicken Schale drücken (das schmeckt besser, und die Kerne sehen schöner aus). Zwiebel abziehen, halbieren und dann in feine Streifen schneiden.

Für das Dressing:

  1. Kartoffel schälen und zusammen mit dem Senf mit einer Gabel zerdrücken, Essig und Öl unterschlagen. 3-4 EL warmes Wasser unterrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  2. Vom Brot die Rinde abschneiden und das Brot in Würfel schneiden. Knoblauch abziehen. Öl in einer kleinen Pfanne erhitzen. Brotwürfel darin knusprig braten. Zerdrückten Knoblauch kurz mitbraten und dann salzen. Die Croûtons erst kurz vor dem Servieren über den Salat streuen, sonst werden sie weich.

Tipp!


Noch mehr Rezepte

Brigitte-Rezepte-Newsletter

Essen ist fertig!

Wir suchen für Dich täglich ein leckeres Rezept aus der Brigitte-Küche aus. Trage Dich doch ein!