VG-Wort Pixel

Gemüse-Quiche mit Feldsalat

Gemüse-Quiche mit Feldsalat
Foto: Thomas Neckermann
Das Teigbett teilen Rote Bete, Möhren, Porree, Erbsen und Pastinaken - der Guss aus Schmand, Eiern und Bergkäse deckt alles fein zu. Ein Träumchen!
Fertig in 1 Stunde 50 Minuten

Schwierigkeit

mittelschwer

Dieses Rezept ist ohne Alkohol, Vegetarisch, Raffiniert

Pro Portion

Energie: 555 kcal, Kohlenhydrate: 29 g, Eiweiß: 14 g, Fett: 42 g

Zutaten

Für
12
Stück

Teig

300

Gramm Gramm Mehl

150

Gramm Gramm Butter (kalt)

1

Bio-Ei

Salz

Fett für die Form

Mehl (für die Form und zum Bearbeiten)

getrocknete Hülsenfrüchte (zum Vorbacken)

Belag

500

Gramm Gramm Rote Bete

350

Gramm Gramm Karotten

350

Gramm Gramm Pastinaken

350

Gramm Gramm Lauch

3

EL EL Öl

100

Gramm Gramm TK-Erbsen

0.5

Bund Bund Estragon

150

Gramm Gramm Bergkäse

500

Gramm Gramm Schmand

100

Milliliter Milliliter Milch

6

Bio-Eier

Pfeffer (frisch gemahlen)

Salat

1

Apfel (kleiner roter)

2

TL TL körniger Senf

4

EL EL Sherry Essig

8

EL EL Olivenöl

Zucker

200

Gramm Gramm Feldsalat

40

Gramm Gramm Pekannüsse

Zur Einkaufsliste

Zubereitung

  1. FÜR DEN TEIG

  2. Mehl in eine Schüssel geben. Butter in kleine Würfel schneiden, dazugeben. Ei, 4 EL kaltes Wasser und 1 Prise Salz zugeben. Zunächst mit den Knethaken des Handrührers, dann mit den Händen zu einem glatten Teig verkneten. Abgedeckt für 30 Minuten kalt stellen.
  3. Den Backofen auf 200 Grad, Umluft 180 Grad, Gas Stufe 4 vorheizen.
  4. FÜR DEN BELAG

  5. Rote Bete schälen, vierteln und in etwa 4 mm dicke Scheiben schnei­den oder hobeln (mit Küchenhandschuhen arbeiten). Möhren und Pastinaken schälen, abspülen und in gleich dicke Scheiben schneiden. Porree putzen, abspülen und in Ringe schneiden.
  6. Öl, 3 EL Wasser und etwas Salz verrühren. Die einzelnen Gemüsesorten getrennt mit je etwas von der Ölmischung vermengen und auf ein Backblech geben. Dabei die Sorten nicht mischen, da sich sonst das ganze Gemüse durch die Rote Bete verfärben würde. Im Ofen etwa 15 Minuten garen, dann herausnehmen und abkühlen lassen.
  7. Die Fettpfanne des Backofens oder eine große Auflaufform (25 x 30 cm) fetten und mit Mehl bestäuben. Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche zu einer Größe von etwa 27 x 32 cm ausrollen und in die vorbereitete Fettpfanne oder Form legen.
  8. Teigboden mit einer Gabel mehrmals einstechen und mit Backpapier auslegen. Getrocknete Hülsenfrüchte daraufgeben und den Teig im Ofen bei gleicher Temperatur auf der unteren Schiene etwa 25 Minuten vorbacken. Nach etwa 15–18 Minuten die Hülsenfrüchte und das Backpapier entfernen und den Teig im Ofen fertig backen.
  9. Gefrorene Erbsen mit kochendem Wasser übergießen und in einem Sieb abtropfen lassen. Estragon abspülen, trocken schütteln und fein hacken. Den Käse fein reiben. Schmand, Milch, Eier und 1/2 TL Salz verquirlen. Estragon, Käse, Eier­-Schmand und Pfeffer verrühren.
  10. Das vorbereitete Gemüse auf dem Teig verteilen. Den Eier­-Schmand darübergießen. Im Backofen auf der unteren Schiene etwa 35–40 Minuten goldbraun backen.
  11. FÜR DEN SALAT

  12. Apfel abspülen, vierteln, entkernen und in etwa 1 cm große Würfel schneiden. Senf, 1 EL Wasser, Essig und Öl zu einer Vinaigrette verrühren, mit Salz, Pfeffer und 1 Prise Zucker abschmecken. Feldsalat verlesen, abspülen und trocken schleudern. Pekannüsse eventuell grob hacken. Alle Zutaten mischen und den Salat zur Quiche servieren.
Tipp Die Quiche lauwarm oder kalt servieren.
Bei Rezepten mit einem Eierguss unbedingt darauf achten, dass der Guss auch in der Mitte richtig fest (gestockt) ist. Am besten mit der Gabel kurz in die Mitte stechen – läuft Flüssigkeit zusammen, die Backzeit um einige Minuten verlängern.
 

Dieses Rezept ist in Heft 06/2017 erschienen.

Hier findet ihr weitere leckere Rezepte für pikante Kuchen aus dem Ofen.