VG-Wort Pixel

Gemüseauflauf mit Entenbrust

Gemüseauflauf mit Entenbrust
Foto: Thomas Neckermann
Gemüseauflauf mit Entenbrust ist ein Festessen aus der französischen Küche. Die knusprige Entenbrust wird mit Kräutern eingerieben und mit Orange gegart.
Achim Ellmer Autorenbild
Fertig in 1 Stunde 20 Minuten

Schwierigkeit

einfach

Dieses Rezept ist ohne Alkohol

Pro Portion

Energie: 505 kcal, Kohlenhydrate: 25 g, Eiweiß: 28 g, Fett: 31 g

Zutaten

Für
4
Portionen

Gemüseauflauf

Gramm Gramm Zwiebeln (weiß)

EL EL Olivenöl

TL TL Fenchelsamen

Kapsel Kapseln Safran (Fäden; 0,1 g)

EL EL Pastis (Anisschnaps)

Salz

Pfeffer (frisch gemahlen)

Gramm Gramm rote Paprikas

Gramm Gramm Tomaten

TL TL Tomatenmark

Zucker

Aubergine (350 g)

Zucchini (250 g)

Zweig Zweige Rosmarin

Gramm Gramm Baguettes (vom Vortag)

Stiel Stiele Oregano

Entenbrust

Entenbrustfilets (à 220 g; am besten Bio)

Lorbeerblätter

Zweig Zweige Rosmarin (klein)

Bio-Orange

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

  1. Für den Gemüseauflauf

  2. Zwiebeln abziehen und in feine Streifen schneiden. 
2 EL Öl in einer Pfanne erhitzen, Zwiebeln und Fenchelsaat darin 15 Minuten weich dünsten. Dabei 50 ml Wasser dazugeben. Safranfäden im „Pastis“ einweichen, in den letzten 5 Minuten zu den Zwiebeln geben und mitdünsten. Mit Salz und Pfeffer würzen. Zwiebeln in einer Auflaufform verteilen.
  3. Paprika vierteln, putzen, abspülen und in 2–3 cm große Stücke schneiden. In einer Pfanne in 2 EL Öl etwa 15 Minuten bei mittlerer Hitze braten. Tomaten abspülen und klein schneiden, dabei den Stielansatz entfernen. Nach 5 Minuten das Tomatenmark in die Pfanne rühren. Tomatenstücke und 50 ml Wasser ebenfalls dazugeben und alles weich garen. Mit Salz, Pfeffer und 1 Prise Zucker würzen.
  4. Den Backofen auf 200 Grad, Umluft 180 Grad, Gas Stufe 4 vorheizen.
  5. Aubergine putzen, abspülen, längs in 1 cm dicke Scheiben schneiden, von beiden Seiten salzen und 15 Minuten ziehen lassen. Zucchini putzen, abspülen, längs in dünne Scheiben schneiden, salzen und pfeffern. In einer Pfanne 1–2 EL Öl erhitzen, Zucchinischeiben darin von beiden Seiten 2 Minuten braten. Herausnehmen und auf Küchenkrepp abtropfen lassen.
  6. 1–2 EL Öl in der Pfanne erhitzen, Rosmarin dazugeben und die Auberginenscheiben darin bei starker Hitze von beiden Seiten 3–4 Minuten braten. Mit Pfeffer würzen, auf Küchenkrepp kurz abtropfen lassen und auf den Zwiebeln in der Form verteilen. Darauf die Paprika und zuletzt die Zucchini schichten.
  7. Baguette grob schneiden. Oregano abspülen, trocknen, Blättchen abzupfen. Beides im Blitzhacker grob zerkleinern und auf die Zucchini bröseln. Auflauf im heißen Ofen auf der 2. Schiene von unten etwa 30 Minuten backen.
  8. Aus dem Ofen nehmen, 10 Minuten stehen lassen und heiß oder lauwarm servieren.
  9. Die Backofentemperatur auf 160 Grad, Umluft 140 Grad, Gas Stufe 2 herunterschalten.
  10. Für die Entenbrust

  11. Das Fleisch abspülen und trocken tupfen. Die Haut mit einem scharfen Messer mehrmals einschneiden, das Fleisch mit Salz und Pfeffer würzen. Kräuter abspülen, trocken schütteln und die abgezupften Rosmarinnadeln hacken. Orange heiß abspülen und in etwas dickere Scheiben schneiden.
  12. Entenbrüste mit der Hautseite in eine kalte Pfanne legen, langsam erhitzen und anbraten. Das Fleisch wenden, Kräuter und Orangenscheiben dazugeben und die Pfanne in den heißen Backofen stellen. Brüste etwa 12–15 Minuten garen. Dann herausnehmen, noch etwa 5 Minuten in der Pfanne ruhen lassen und mit dem Auflauf servieren.
Tipp Du kannst den Auflauf auch mit gebratenem Fisch, Meeresfrüchten oder – veggie – mit Ziegenkäse servieren. Dazu Baguette.

Hier findet ihr weitere köstliche Rezepte mit Entenbrust und für Gemüseauflauf. Außerdem erklären wir, wie ihr Entenbrust grillen könnt.


Mehr Rezepte