Gemüsedöner

Dieses Rezept für einen veganen Gemüsedöner stammt von Attila Hildmann aus "Vegan to go".

Zutaten

Stück

  • 0,5 Fladenbrote (türkisch)
  • 0,75 Auberginen
  • 1 Zucchini
  • 0,5 rote Paprikas
  • 1 Tomate
  • 0,2 Salatgurken
  • 3 EL Olivenöl
  • Meersalz
  • Pfeffer (frisch gemahlen)
  • 0,5 Zwiebeln
  • 80 Gramm Rotkohl
  • 0,5 Handvoll Petersilie (Blätter)
  • 20 Gramm Kartoffelchips

Dönersauce

  • 300 Gramm Sojajoghurt (Natur)
  • 50 Gramm getrocknete Tomate (in Öl)
  • 1 TL Oregano (getrocknet)
  • 1 EL Agavendicksaft
  • 1 EL Weißweinessig
  • 1 TL Paprikapulver (rosenschaf)
  • Meersalz
  • Pfeffer (frisch gemahlen)
Zutaten bestellen

Lass Dir die Zutaten für dieses Rezept einfach nach Hause liefern.

3 Bewertungen

Dieses Rezept

Hoppla

Hoppla - Hier wird noch gearbeitet! Wir gestalten den Kochbuch-Bereich gerade neu. In Kürze kannst du wieder viele leckere Rezepte in deinem Kochbuch speichern. Natürlich siehst du hier dann auch deine bisher gespeicherten Lieblingsrezepte.

Das Kochbuch wurde gelöscht
Hoppla

Hoppla - Hier wird noch gearbeitet! Wir gestalten den Einkaufszettel gerade neu. In Kürze kannst du hier Zutaten auf deinem Einkaufszettel speichern.

Dein Einkaufszettel wurde gelöscht

Zubereitung

  1. Den Backofen oder eine Grillpfanne vorheizen (Backofen: 220 °C Ober-/Unterhitze; 200 °C Umluft) und das Fladenbrot darin ca. 5 Minuten anrösten.
  2. Aubergine, Zucchini, Paprika, Tomate und Salatgurke waschen. Aubergine und Zucchini in dünne Scheiben schneiden. Die Paprika entkernen und in feine Streifen schneiden. Das Öl in einer Pfanne erhitzen. Aubergine, Zucchini und Paprika rundum 2-3 Minuten anbraten und mit Salz und Pfeffer würzen.
  3. Zwiebel schälen und in feine Scheiben schneiden. Gurke und Tomate in dünne Scheiben schneiden. Den Rotkohl waschen und in feine Streifen hobeln oder sehr fein schneiden. Die Petersilienblättchen waschen und trocken tupfen.

Für die Dönersauce:

  1. Alle Zutaten in einem Mixer oder mit dem Pürierstab cremig pürieren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  2. Das Brot in zwei Viertel schneiden, quer aufbrechen oder -schneiden und mit Sauce bestreichen. Dann den Rotkohl darauf verteilen, danach Aubergine, Zucchini, Paprika, Tomate, Gurke, Zwiebel, Kartoffelchips und etwas Petersilie, mit etwas Sauce toppen und zuklappen.

Tipp!

"In meiner Berliner Schulzeit war Döner ein Grundnahrungsmittel, da kann mir keiner was erzählen. Das Brot unbedingt etwas im Ofen oder – noch besser – in einer Brotpresse backen. Wichtig für den Geschmack ist der Rotkohl. Du kannst natürlich auch noch etwas angebratenen Tofu oder Seitan reinhauen." - Attila Hildmann

Ein Rezept von Attila Hildmann aus „Vegan to go“.

Unsere Empfehlungen

Brigitte-Rezepte-Newsletter

Essen ist fertig!

Wir suchen für Dich täglich ein leckeres Rezept aus der Brigitte-Küche aus. Trage Dich doch ein!