Gemüsesuppe mit pochiertem Ei

Zutaten

Portionen

  • 3 Gramm getrocknete Steinpilze
  • 100 Milliliter Noilly Prat (franz. Wermut; oder Apfelsaft)
  • 0,5 Köpfe Spitzkohl (400 g; oder Wirsingkohl)
  • 250 Gramm Karotte
  • 250 Gramm Kartoffel
  • 1 Zwiebel
  • 3 EL Olivenöl
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Liter Gemüsebrühe
  • Salz
  • Pfeffer (frisch gemahlen)
  • 1 TL Zitronensaft
  • 2 EL Obstessig (hell)
  • 4 Eier
Zutaten bestellen

Lass Dir die Zutaten für dieses Rezept einfach nach Hause liefern.

1 Bewertung

Dieses Rezept

Hoppla

Hoppla - Hier wird noch gearbeitet! Wir gestalten den Kochbuch-Bereich gerade neu. In Kürze kannst du wieder viele leckere Rezepte in deinem Kochbuch speichern. Natürlich siehst du hier dann auch deine bisher gespeicherten Lieblingsrezepte.

Das Kochbuch wurde gelöscht
Hoppla

Hoppla - Hier wird noch gearbeitet! Wir gestalten den Einkaufszettel gerade neu. In Kürze kannst du hier Zutaten auf deinem Einkaufszettel speichern.

Dein Einkaufszettel wurde gelöscht

Zubereitung

  1. Steinpilze fein hacken und den Noilly Prat darüber gießen. Kohl vierteln, den Strunk herausschneiden und die Kohlviertel in Streifen schneiden. Möhren und Kartoffeln schälen und in Scheiben oder Würfel schneiden. Zwiebel abziehen, würfeln und im heißen Öl glasig dünsten. Zerdrückten Knoblauch, Möhren und Kartoffeln zugeben und kurz mitdünsten. Brühe und eingeweichte Steinpilze mit Flüsigkeit zugeben und mit Salz und Pfeffer würzen. Aufkochen und im geschlossenen Topf 5 Minuten garen. Kohl zugeben und noch 10 Minuten weiterkochen. Die Suppe mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft abschmecken. Wasser mit Essig und Salz in einem kleinen Topf aufkochen. Die Eier einzeln in eine Tasse geben. Nacheinander in das heiße Essig-Wasser gleiten lassen, mit einer Gabel das Eiweiß jeweils über den Dotter ziehen und etwa 5 Minuten stocken lassen. Mit einer Schaumkelle aus dem Wasser heben. Die Suppe in Suppenschalen oder Teller geben und jeweils ein pochiertes Ei darauf setzen.

Tipp!

Sättigender und gehaltvoller wird die Suppe, wenn Sie frisch geriebenen Käse (Parmesan, Greyerzer oder Pecorino) darüber streuen. Durch reichlich in Streifen geschnittenes Basilikum wird die Suppe sommerlich-frisch.

Noch mehr Rezepte

Brigitte-Rezepte-Newsletter

Essen ist fertig!

Wir suchen für Dich täglich ein leckeres Rezept aus der Brigitte-Küche aus. Trage Dich doch ein!